sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Verrückte Tage im "das Kranzbach"

Geschrieben von Marcel Krebs am .

VERRÜCKTE TAG TITEL 1.jpg IN STORY TITEL

Wenn Hunde träumen dann werden Wunder wahr

Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht? George Bernard Shaw

 Das Kranzbach im September 2016. 

Hey Leute!

Ihr könnt Euch kaum vorstellen drei Tage lang ging die Post ab und wie! Drei Tage Luxus pur! Doch eben, es ist nicht alles Wurst was glänzt. So viel gekämmt, gestriegelt und schön gemacht bin ich selten geworden. Muss das eigentlich sein? Warum nicht Wasser, Schlamm und Dreck? Leider habe ich nicht gemerkt, dass Marcel auf dem Weg hierhin den stählernen Kamm im Rucksack eingepackt hat. Hätte ich es gesehen, wäre der nie mitgekommen (der Kamm und evtl. auch Marcel). Ich bin mich ja an vieles gewöhnt, zwei Stunden unter einer weissen Tischdecke zu sitzen, ist dann schon allerhand.  Dank mir ist Marcel  in diesen Tagen Vegetarier geworden, er hat das Gemüse gegessen und ich das Fleisch - angeschaut. Gerne hätte ich mich ja auch auf so eine Liege im Wohlfühlbereich gelegt und meine Muskeln kneten lassen, doch das übernahm zum guten Glück, zum Schluss noch an der Rezeption die blonde Rezeptionistin. (Liebe Frau!) Als Hund habe ich mich hier im Kranzbach sehr, sehr wohlgefühlt. Dazu gab es für mich viel Zeit, um tolle Spaziergänge in prächtiger Natur zu unternehmen. Ich habe auch versucht beim Spaziergang nicht zu gehorchen, war auch hier ein lustiges Spiel. Eines muss dann doch auch noch raus: "Diese Tage hier in Bayern herrschte ein mieses, saudummes Hundewetter, wo war da die Sonne", die warme Sonne - wo? Doch der Reihe nach, eines nach dem Anderen. Leckerli um Leckerli, Knochen um Knochen.

Ein Hotel für Sämi zu finden ist nicht so einfach

Ihr habt Euch sicher schon seit einiger Zeit damit beschäftigt, wie Ihr zu ausgezeichneten Hundehotels kommt. Ihr habt gegoogelt, gelesen und dann gezweifelt, nichts Gescheites gefunden und vor Verzweiflung fast den Löffel geworfen. Schaut, ich kann Euch mit dem Kranzbach, wohl eine der allerbesten Adressen geben. Das Problem mit uns Hunden ist ja immer und überall das Gleiche. Wir sind in Hotels meist nur geduldet, wenn überhaupt. Ein Hotel für Hunde, in denen man uns mitnehmen kann, ist eben noch lange kein Wohlfühlhotel für Hunde. In einem Haus in dem man gern gesehen ist, sich gut bewegen kann und ausserdem ein Zimmer so gross, wie eine Turnhalle hat, da fühlt sich auch der Sämi wohl. Und wenn noch hin und wieder der Fressnapf voll ist, da scheint natürlich auch bei Regen sogar die Sonne.

Träume sind herrlich - Hunde die träumen sind schön

Vielleicht möchtet Ihr erfahren, wie sich das alles hier im Kranzbach wirklich zugetragen hat. Die Geschichte ist spannend und interessant. Die Geschichte hört sich doch tatsächlich wie ein Märchen aus Tausend und einem Kranzbach an, ist aber gleichzeitig Wirklichkeit und Realität. Marcel hat sie mir am Abend vor dem Schlafen gehen am Kamin vorgelesen. Da liege ich dabei auf dem Rücken und wenn mein Bauch noch gekrault wird, kann ich stundenlang zuhören. Wenn es länger dauert, brauche ich allerdings dazu noch etwas zum Kauen oder schlecken. 

sämi kranzbach titel 2 a

Cassy vom Tirol - Eine Hundedame schreibt die wahre Kranzbach Geschichte

Vor vielen vielen Jahren, machte sich Familie Eding gemeinsam mit ihrer Hundedame Cassy vom Tirol ins herrliche Bergtal bei Garmisch-Partenkirchen auf. Die Aussicht auf die aussergewöhnliche Bergwelt mit der Zugspitze versetzte sie in eine Welt der Phantasie und der Träumereien. Ein solches Geschenk der Natur wollten sie ausgiebig geniessen und das mit Hund. Die Überraschung am Abend im bereits gebuchten Hotel war dann allerdings gross, wurde ihnen doch nicht gestattet Cassy aufs Zimmer mitzunehmen und so machten sich die Edingers wieder auf die Heimfahrt ins Tirol. Sie kamen allerdings nicht weit, die Fahrt durch die sanften Almhügel und durch die geschützte Natur bot Ihnen nach einer heftigen Kurve einen erstaunten Blick auf ein englisches Schloss und das im bayerischen Alpenland. Mit grossen Augen und einem Staunen im Gesicht, bogen sie sofort von der Landstrasse ab. Dieser englische Stolz zog sie sofort in ihren Bann. Das gute Gefühl, das dieser Flecken Erde von sich gab, war förmlich zu spüren. Hier müssen noch Wunder geschehen. Die Kraft der Erde zog sie wie Magnete an, als sie aus dem Wagen stiegen. Und welches Glück, das Schloss war sogar ein Hotel. Ja, und Hunde durften hier auch mitwohnen. Freundlich wurde Ihnen Quartier geboten und so zogen sie überraschend nach der vorherigen Abfuhr für diese Nacht ins Schloss ein. 

"Ist das eine schöne Geschichte, Marcel erzähle weiter und hör dabei bitte, bitte nicht auf, meinen Bauch zu kraulen."

Und so ging das unendliche Märchen vom Kranzbach in die heutige Wirklichkeit über.

Herrlich hatten sie geschlafen, ausgeruht waren sie, Cassy, die Retrieverhündin wedelte freudig mit dem Schwanz. Man freute sich gemeinsam auf das Frühstück und vielleicht noch ein-zwei Tage zum weiteren Verweilen im Schloss. Der Empfang unten im Frühstücksraum war dann allerdings weniger freundlich. Die damaligen Hoteldirektoren begrüssten Sie mit viel Hallo:" Guten Tag die Herrschaften, (es hätte allerdings auch Herrschuften heissen können) " Irgendwie hat es uns gestern Nacht keine Ruhe gelassen. Wir meinten, Sie schon irgendwo gesehen zu haben. Wir haben Sie dann gegoogelt und wissen nun, was sie hier wollen." Herr und Frau Edinger waren erstaunt über diese morgendliche Begrüssung. Cassy gab ein leichtes Knurren von sich. Man redete dann aber doch im geschäftlichen Ton weiter und da stellte sich heraus, das dieses herrliche Stück Erde inklusive Schloss dem Bankrott entgegen ging. Es lief hier oben überhaupt nicht. Das Missverständnis wurde geklärt, doch nun interessierte sich die Familie Edinger urplötzlich für dieses Almjuwel oberhalb Klais, bei Garmisch Partenkirchen in Bayern. Der Grundstein für das 2007 eröffnete "Hotel&Wellness-Refugium" "Das Kranzbach" war gelegt. Cassy die braune wunderschöne Retrieverhündin war somit die eigentliche Initiantin dieses Wohlfühlschlosses der Luxusklasse, das heute bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

ks 1

Sind wir auf einer Modeshow Marcel? Sämi sitz da, Sämi sitz dort und Sämi sitz endlich still! Marcel, mach endlich ein anständiges Foto!

bild f kranzbach sämi regen

Dicht wie eine Regenjacke, stark wie ein Bär und lieb wie ein Kuschelhund. So bin ich, der wetterstarke Sämi. Die Spaziergänge auf der Alm können auch bei Regen viel bieten.

Restaurant2.jpg56

Brot sei Dank, hier riecht es nach Fisch, gibt ihn dem Sämi unter dem Tisch. Hunde dürfen mit zum Abendessen. (Foto Das Kranzbach)

Hotel gut, Essen gut, very, very good 

Selbst im feinen Gourmetrestaurant muss man sich seine Portion verdienen. Wisst Ihr überhaupt wie so ein Hund leidet? Da hat mich mein Marcel ganz bös erwischt. Sämi, komm wir gehen spazieren. Juhu! Und schon sind wir draussen. Spazieren? Denkste! Kaum um die Ecke, Sämi komm, wir machen einen schönen Hund, wir gehen nachher Essen. Essen hört sich gut an doch sich mit dieser Kratzkralle schön machen lassen, das mag ich weniger? Mein ganz schöner schwarzer Pelz wird fast abrasiert. Autsch, pass gefälligst auf! Wieso so leiden? Ich will ganz einfach ein Hund sein, so einer der schläft und frisst. Na warte, dir werd ich es heute beim Essen besorgen, mein lieber Meister. 

Keine Kontrolle - für mich Sämi heisst das volle Pulle

Gut, keine Kontrolle heute. Marcel du wirst gleich was erleben. Stolz lauf ich neben meinem Herrchen im Halbdunkeln ganz schön und nett zum Restaurant. Der Herr Ober hat ein breites Grinsen aufgesetzt. Was denkt wohl Marcel, wahrscheinlich er sei ein Promi. Die Tische sind schon gut besetzt, Hundchen alle unter den Tischen. Ha! Alle Leute Lachen, Marcel kommt in Verlegenheit. Was ist los? Schau, mein Meister, schau! Sämi hat die Badeente mitgebracht. Die präsentiert sich im Licht der Saalbeleuchtung besonders attraktiv. Hey Marcel, dein Sämi hat es drauf, jawohl! Findest du auch? 

 

 

Fotos Das Kranzbach

Das Kranzbach bietet kulinarisch ein Feuerwerk für Feinschmecker und das jeden Abend. Und das Sämi zum Essen mit darf, und Rosie, Bello und Carlo auch, das ist ebenfalls toll. Hunde haben es im Kranzbach gut! Hier kann Meisterin und Meister mit ihrem Liebling wirklich ungestört und ungezwungen Urlaub machen. Ich muss Euch sagen, es ist verrückt hier! Ich bin jedenfalls stolz hier im Kranzbach zu sein. Und das allerschönste, Sämi bekommt genau wie zu Hause alles vom Tisch! (nur unter uns gesagt) Da habe ich meinen Freundinnen zu Hause was zu erzählen.

se11

Und das ist sie! Die berühmte Kranzbachente, die in jedem Bad im Kranzbach angetroffen wird. Meine Ente! Ich habe mich gleich in den ersten Minuten in sie verliebt. Sie sass ganz traurig auf den Handtüchern im Bad. Sie ist jetzt meine ständige Begleiterin, lächelt sie nicht hübsch? 

 sk12

 Bäche voll mit Steinen, da gibt es viel zu tun und am Schluss kann man noch im aufgewühlten Dreck baden, gelle Marcel?

 sk14

Jung, dynamisch, schön und noch frei! Ich bin Sämi. Regen macht eben doch schön!

Und so habe ich gewohnt

Dazu kommen noch ein separates WC, ein grosser Nassbereich mit allem, was es braucht und Leute, einen Gang, wo man als Hund bis zur Türe auf dem Boden schleifen kann. Links im Gang sind Einbaukästen für die Kleider, ein Kühlschrank und ein Safe. Marcel brauchst du überhaupt so einen Safe? Du sagst ja immer, schon wieder keine Kohle, was machen wir jetzt?

Und im Wald da oben gibt es ein Geheimnis

Kennt Ihr wie Marcel im Regen spaziert? Nein? Also das geht so: Sämi komm wir gehen da rauf. Ich wie ein Pfeil den Hügel rauf und warte, und warte und warte, und wenn ich nicht nachgeschaut hätte, dann würde ich noch immer warten. Der kommt nämlich ganz gemütlich den Berg hinaufgekrochen und sagt dann frech, so Sämi renn, renn. Er mit Schirm, ich ohne. So bin ich halt in den Wald gelaufen und vor Schrecken hat es mich auf die Schnauze gehauen. Es wurde immer dunkler und dunkler, die Bäume standen immer enger zusammen, die Büsche wurden dichter und mittendrin stand urplötzlich ein Haus. Wohnt da die Hexe? Oder wohnt da der Leiermann? Leute, mir wurde heiss und dann bange. Was ist hier los, wo bin ich? In Wirklichkeit bin ich ja ein Hund der laut bellt und knurrt, doch ich hätte in dieser Situation nicht einmal eines der feinen Kranzbachleckerli runtergebracht. Ich will ja nicht enden als Hexenbegleithund. Ein entsetzlicher Schrei riss mich aus meinen Träumen, nein, nicht Leiermann rief, sondern der schreiende Marcel. Sämi wo bist du? Sämi.....Still schlich ich mich davon und rannte dann freudig aus dem fürchterlichen Wald. Sämi da darfst du nicht rein, da ist das Baumhaus vom Kranzbach. Baumhaus? Hexenhaus? Kurhaus? Leiermannshaus?

Mehr davon...

sk15

Wandern mit dem (SÄMI-)Hund Die besten Ausflüge vom Kranzbach mit dem Hund

Vorschlag 1: Zur Elmauer Alm und zurück

Eine gemütliche Wanderung durch Wiesen und Wälder, mit einigen Bachläufen zum Überqueren. Der gemütliche Aufstieg dauert ca 40 min. Oben gibt es eine bewirtschaftete Hütte mit einer schönen Terrasse. Montag und Dienstag ist Ruhetag.

Vorschlag 2: Wanderung vom Kranzbach in Richtung Elmau, weiter entlang des Ferchenbaches zum Ferchensee und zurück

Dauer der gesamten Wanderung 2,5 - 3 Stunden. Die Wanderung entlang des tosenden Ferchenbaches ist ein besonderes Erlebnis. Die Umrundung des Ferchensees der Höhepunkt. Direkt am See gibt es einen Berggasthof mit einer grossen Terrasse.

Vorschlag 3: Für Geübte! Gell Marcel!! Aufstieg auf dem Königsweg zum König Ludwig Haus auf der Wetterstein-Alm.

Aufstieg 3 Stunden. Abstieg 2 Stunden herrliche Aussicht. Diese Wanderung lohnt sich. Ein Wanderparadies für Hunde.

 Es gibt aber noch viele andere Wanderrouten, die Auswahl ist unendlich.

 Nach der Wanderung mit dem Hund

Bei der Tiefgarageneinfahrt gibt es ein Hundewaschplatz. Bei allen Eingängen zum Hotel hat es Handtücher um Ihren Liebling abzutrocknen und zu säubern.

Was darf der Sämi an der Leine mit seinem Meister im Kranzbach Refugium unternehmen?

An der Leine darf Sämi in die Kräutergartenlobby sowie in die Salons im "Mary Portman House".

Ab 11.00 Uhr darf Sämi auf die Restaurant Terrasse.

Frühstück&Abendessen sind mit Rücksprache gerne möglich.

Wenn Sämi alleine im Zimmer ist, gibt es ein Schild für die Tür mit "Hund im Zimmer", so wird Sämi nicht gestört.

Sämi bekommt ein grosses Kuschelkissen, eine Kuscheldecke und einen Fressnapf.

Und das Wichtigste: Sämi gehört dazu und ist mit Begleitung, ein gerngesehener Gast! Sämi kann sich hier wie zu Hause fühlen.

Hundebetreuung

Im Kranzbach arbeitet eine anerkannte von der Tierärztekammer zertifizierte und behördlich anerkannte Hundetrainerin. Preise für Einzeltrainerstunden 54 Euro.

Gassi- und Betreuungsservice. Möchten Sie einmal Zeit für sich und Ihre Frau alleine haben, so gibt es einen professionellen Betreuungsservice. (Keine Rudelspaziergänge)

Streicheleinheiten, Spiele und Beschäftigung sind feste Inhalte dieser Betreuung.  Täglich 08.00-11.30 und 15.00 bis 22.00 Uhr oder nach individueller Vereinbarung.

Preise für den Gassi&Betreuungsservice:

1 Stunde Euro 37.-- 2 Stunden Euro 48.-- jede weitere angefangene 1/2 Std. Euro 12.-

DAS KRANZBACH

Das Märchen vom Kranzbach wäre kein Märchen, würde es da nicht noch einen Prinzen geben.

                                                                                                                                                                                          Klaus King Direktor "Das Kranzbach" Foto "das Kranzbach"

Klaus King.jpg2.jpgfür hundestory

 Dieser Prinz in Person von Hoteldirektor Klaus King passt genau so gut ins Märchenbuch (Kranzbach), wie die Feen, die gegenüber in der Nacht durch den Wald streifen. Seit über fünf Jahren residiert er hier auf Schloss Kranzbach. Ohne ihn könnte man sich heute das Kranzbach nicht vorstellen. Und wenn man mitten in der Nacht nach draussen geht, zum Sternenhimmel empor blickt und staunt, gehen einem  wunderbare Gedanken durch den Kopf. Jeder hier, der sich an diesem Kraftort niederlässt, wird und ist dann ein Teil des Puzzles im nie endenden Kranzbach Märchen. 

Klaus King, der Hoteldirektor stammt aus einer adligen schottischen Familie und ist Herr und Beschützer von 156 Angestellten und einem täglich fast voll besetzten Haus. Da staunt man. Im direkten Gespräch sagt Klaus King, dass dies mit so vielen Angestellten nie möglich sein könnte, wäre das Haus nicht in einem so hohen Prozentsatz belegt und das, das ganze Jahr über. Auf einen Platz für die Weihnachts- und Silvesterfeier bw. wartet man lange vergebens. Diese Zeit ist gebucht für lange, lange Zeit.

Die Hundegeschichte wahr gemacht

Klaus King hat die Hundegeschichte der Familie Edinger weiterentwickelt. Heute gibt es im Kranzbach an die 20 Hundezimmer. Die sind meistens oder fast immer belegt. Klaus King weiss als Schäferhundehalter aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist mit seinem treuen Begleiter eine gute Hotelunterkunft zu finden.

Es gibt auch Geschichten die man kaum glaubt

Da wahr vor langer Zeit ein Herr mit seinem Hund zu Gast. Das Zimmermädchen rief mich eines Morgens und zeigt mir ein Bild, dass mich doch sehr erstaunte. Da lag auf dem Bett eine Riesen Deutsche Dogge. Quer über die ganze Fläche verteilt, schlief diese friedlich im Bett. Das geht natürlich nicht. Alle Liebe zum Hund. Für diesen haben wir  in diesen Zimmern ja extra ein grosses Hundekissen und eine Kuscheldecke. Solche Geschichten sind aber Ausnahmen. Unsere Gäste sind mit ihren Lieblingen gegenüber ihrerm Zimmer sehr verantwortungsvoll und tragen Sorge dazu. Dafür werden sie ja auch mit grossen Zimmern und grossen Sitzplätzen und einer Wiese im Grünen belohnt.

Zum Abschied Tränen und zwei Säckchen Hundeguetzli

Manches geht niemals vorüber, doch das hier hat ein plötzliches Ende. So jetzt weiss ich alles, gehen wir. "Marcel weiss immer alles" Ich hätte noch so vieles kennengelernt, z.B. die nette weisse Hundedame am Tisch gegenüber oder noch einige Tage die Speisekarte rauf und runter gelesen. Wieso werde ich erst jetzt so schön gekrault, wenn ich das gewusst hätte, dann wäre ich jeden Morgen an der Rezeption gestanden. Eines möchte ich Euch sagen Leute vom Kranzbach, Sämi kommt wieder und wenn er zu Euch hinlaufen muss. Die zwei Säckchen Hundeguetzli hebe ich auf, sie werden mich immer an diese verrückte Zeit, bei Euch im Kranzbach erinnern.

 

Hier meine Autogrammkarte. Ein Geschenk für Euch alle aus Liebe von Sämi

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren