sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Winterspaß im Jura-Gebirge in der Franche-Comté

Geschrieben von Marie-Hélène Vernerey am .

Hiver bagarreur 2000

(c) Franche-Comté 

Winterspaß im Jura-Gebirge in der Franche-Comté

 Besançon, 15. Dezember 2016. Schroffe Berghänge, verschneite Wälder und zugefrorene Wasserfälle: Das Jura-Gebirge in der ostfranzösischen Region Franche-Comté ist ein Geheimtipp für Wintersportfans und Naturbegeisterte. Bis auf 1.700 Meter steigen die Berghänge und bieten einen spektakulären Ausblick. Ski-, Snowboard- und Schneeschuhfans kommen in den drei Wintersportgebieten Métabief, Les Rousses und Monts Jura auf ihre Kosten: Mehr als 260 Kilometer Pisten und verschlungene Waldwege erwarten die Wintersportler. Ab Februar 2017 können Besucher im neu eröffneten Polarzentrum „Espace des Mondes Polaires“ in Prémanon zudem Entdeckungsreisen in polare Welten unternehmen.

 Métabief am Mont d’Or – ideal für Familien

35 Pisten mit einer Gesamtlänge von 37 Kilometern auf einer Höhe von 1.000 bis 1.420 Meter bieten sowohl für Anfänger und Familien als auch für Fortgeschrittene ein abwechslungsreiches alpines Terrain. Im JuraKid Park trainieren Kinder bis zu zehn Jahren das Skilaufen und der Easy Park auf der grünen Piste lädt zum Skivergnügen für die ganze Familie. In drei weiteren Snowparks erproben fortgeschrittene Snowboarder und Skifahrer ihre Freestyle-Künste. Neu in diesem Jahr bietet Métabief Abfahrten mit dem Fat-Bike an. Interessierte können sich direkt vor Ort ein Fat-Bike leihen. Aber nicht nur Fans des alpinen Wintersports können hier tief in die Winterwelt eintauchen: Viele Kilometer weit ziehen sich die Loipen durch die stille Landschaft. Die beiden nahe gelegenen Seen Lac Saint Point und Lac de Remoray verwandeln sich darüber hinaus in der kalten Jahreszeit in eine Spielwiese für Schlittschuhläufer.


Les Rousses – abwechslungsreiche Wintersportaktivitäten

Das Gebiet „Les Rousses“ direkt an der Schweizer Grenze mit den Dörfern Les Rousses, Lamoura, Prémanon und Bois d’Amont eignet sich für Familien und Wintersportler, die Abwechslung im Einklang mit der Natur suchen. 50 Pistenkilometer stehen für Abfahrtslauf, 200 Kilometer Loipe für Langlauf und 78 Kilometer für Schneeschuhwanderungen zur Verfügung. Wintersportbegeisterte können Kurse in Telemark-Ski über Biathlon bis hin zu Snowkite belegen. Eine besondere Schneeerfahrung ist das Skijöring. Dabei gleitet man auf Langlauf-Skiern hinter einem Pferd elegant durch den stiebenden Schnee. Wer eine Winterwanderung abseits des Skitrubels bevorzugt, sollte sich einen Besuch des Sees Lac des Rousses nicht entgehen lassen: Bei einem winterlichen Spaziergang kann man an dem Bergsee durchatmen und zur Ruhe kommen.


Monts Jura – atemberaubende Panoramen

Monts Jura liegt im Herzen des Naturparks „Parc Naturel Régional du Haut-Jura“ und ist nur 20 Minuten von der Westschweizer Stadt Genf entfernt. Es wird vom Berg Crêt de la Neige überragt, der sich 1.720 Meter in die Höhe streckt. Hier haben Wintersportler wahrscheinlich einen der schönsten Ausblicke von der Piste und Loipe aus, über den Genfer See in der Ferne und die Kette der Alpen. Der Mont Blanc, geheimnisvoller weißer Gigant, dominiert das Bergpanorama. 60 Pistenkilometer stehen für Abfahrtslauf, Snowboard und Freeride zur Verfügung. Auf 160 Kilometern doppelt gespurter Loipe zwischen La Vattay und Mijoux kommen Langläufer auf ihre Kosten.


Das Polarzentrum „Espace des Mondes Polaires“

Im Februar 2017 eröffnet das Polarzentrum „Espaces des Mondes Polaires“ in Prémanon. Paul- Emile Victor, der berühmte französische Polarforscher und Initiator der französischen Polarexpeditionen nach dem Zweiten Weltkrieg, verbrachte seine gesamte Jugendzeit im Jura- Gebirge. Sein Sohn Jean-Christophe Victor entwickelte gemeinsam mit verschiedenen Partnern die Pläne des „Zentrums für polare Welten“: Besucher können in Dauer- und Wechselausstellungen auf interaktive Weise mehr über das Leben und Wirken von Paul-Emile Victor sowie über die Antarktis und die Arktis erfahren. Das Zentrum umfasst insgesamt eineFläche von 5.300 Quadratmetern und beherbergt neben den weitläufigen Ausstellungsräumen, einen Polargarten, eine Eisbahn, ein pädagogisches Atelier und ein Restaurant.


Für weitere Informationen:

www.montagnes-du-jura.fr/en/

www.espacedesmondespolaires.org

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren