sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Alles neu macht die „Melchsee-Frutt“

Geschrieben von Ernie Bertelli am .

Bernd Bauer CEO Edelweiss und Erich Ettlin Standerat des Kanton Obwalden 1

Foto Ernie Bertelli

Zürich-Flughafen, 1. Dezember 2016

Alles neu macht die „Melchsee-Frutt“


Die Flotte der führenden Schweizer Ferienfluggesellschaft wächst und wächst. Der jüngste Neuzugang wurde am Donnerstag, 1. Dezember auf den Namen „Melchsee-Frutt“ getauft. Die „Melchsee-Frutt“ ist die erste A340-Maschine von Edelweiss, speziell ausgelegt für Flüge zu den neuen Traumdestinationen von Edelweiss. Und das ist erst der Anfang – denn auch im Flugzeug gibt es unzählige Neuerungen zu entdecken.


Mit Alphornbläsern und Treichlern wurde am Donnerstag, 1. Dezember die „Melchsee-Frutt“ am Flughafen Zürich aus der Taufe gehoben. Sie ist bereits das vierte Edelweiss-Flugzeug, das nach Schweizer Ferienregionen, in denen die Edelweiss-Blume wächst, benannt wird. Und die „Melchsee-Frutt“ ist die erste A340 der Edelweiss-Flotte. „Die A340 ist bezüglich Reichweite und Kapazität das ideale Flugzeug für Edelweiss“, freut sich CEO Bernd Bauer. „Mit unserem neuen Flaggschiff erreichen wir neue Ferienziele, die wir mit unseren bisherigen Langstreckenflugzeugen nicht erreicht hätten.“ Für ihren Erstflug am 1. Dezember startet die „Melchsee-Frutt“ nach Kapstadt und fliegt über den Winter auch nach Phuket. Im Frühling stösst dann eine zweite A340 zur Edelweiss-Flotte. Mit der Anschaffung kann Edelweiss ihr bestehendes Langstrecken-Netz erweitern – denn neben Costa Rica und Cancun zählt ab 2017 auch San Diego zu den neuen Traumdestinationen von Edelweiss. Zwei weitere A340-Maschinen folgen dann im Jahr 2018.

Bernd Bauer CEO Edelweiss im A340. 19

Bernd Bauer CEO EDELWEISS Foto Ennie Bertelli
Frisches Interior Design und modernste Sitze
Die Kabine des neuen Airbus A340 wurde vollständig umgebaut und mit bequemen Sitzen der neusten Generation ausgestattet, welche das Reisen noch angenehmer machen. Das neue Edelweiss Interior Design macht Lust auf Ferien, denn es strahlt Wärme und Geborgenheit aus. Ob Vorhänge, Kissen, Decken oder Teppiche: Die Materialien sind von hoher Qualität und mit viel Liebe zum Detail verarbeitet. Natürlich wirkende Stoffe und traditionelle Muster sorgen für Heimatgefühle und verstärken den Schweizer Bezug von Edelweiss. Richtig in Szene gesetzt wird das neue Design jedoch erst durch das neue Licht-Konzept, welches auch die Gäste in bestem Licht erstrahlen lässt. Dafür wurde modernste LED-Technologie installiert, welche auf jede Farbe und Lichttemperatur programmierbar ist. So wird der Sonnenaufgang kurz vor dem Frühstücks-Service noch angenehmer und einmaliger.

Schweizer Qualität und Gastfreundschaft
Seit heute trägt also der neue A340 den Namen der Innerschweizer Ferienregion Melchsee-Frutt in die Welt hinaus. „Wir sind stolz, mit diesem Flugzeug auch eine Region aus der Innerschweiz bei Edelweiss vertreten zu wissen“, sagte Bernd Bauer an der Taufe des A340. „Der Ort passt zu uns. Melchsee-Frutt wie auch Edelweiss stehen für Schweizer Qualität und Gastfreundschaft.“ Und der Obwaldner Ständerat Erich Ettlin brachte es auf den Punkt: „Edelweiss und Melchsee Frutt haben eines gemeinsam: Wer uns einmal besucht hat, kehrt immer wieder zurück.“

K68B3030

Foto Ennie Bertelli
Neben dem jüngsten Flottenzuwachs präsentierte Edelweiss auch die neuen Uniformen für die Flight Attendants und Piloten, die erstmals seit zwanzig Jahren komplett neu entworfen worden sind. Mit dem wachsenden Streckennetz und der grösseren Flotte plant das Unternehmen zudem, das fliegende Personal aufzustocken, welches die Schweizer Gastfreundschaft von Edelweiss in die weite Welt hinausträgt.

K68B3159

Facts zum A340
Spannweite: 60,3 Meter
Länge: 63,7 Meter
Maximale Reisegeschwindigkeit: 900 km/h
Maximale Reichweite: 13'700 km
Maximale Flughöhe: 12'500 Meter
Maximales Startgewicht: 275 Tonnen
Sitzplätze: 314 (Business Class: 27, Economy Max: 76, Economy: 211)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren