sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Da lässt es sich leben!

Geschrieben von Marcel Krebs am .

5928 0

19. August 2012, 16:55
Da lässt es sich leben!

 

Nach fünf Wochen am Greifensee, sind wir endlich in unser neues Heim eingezogen. Wau, Wau, ganz einfach der Hammer. Und das Schöne daran ist, dass gleich nebenan die Töss durchfliesst. Jeden Tag baden, jeden Tag Plausch und jeden Tag eine willkommene Abkühlung. Was für ein Glück für mich, was für eine Freude.

 

Zürich, 19.8.12 Red. (mk) Nun sind wir also angekommen. Unser neues Haus steht mitten im Grünen, nahe dem Waldrand, im wunderschönen Düsental. Gleich drei Mal waren wir heute Nachmittag an der Töss spielen. Ganz einfach der Hammer. Da ich jetzt schwimmen kann, ist es auch kein Problem mehr, meint Marcel. Und hier draussen hat es wunderschöne Spazierwege. Und wenn ich grösser bin, will Marcel mit mir alle Berge hier hinten erkunden. Wau, richtige hohe Berge sehe ich ja bereits in zwei Wochen. Ich darf mit Marcel und Andrea nach Chamonix fahren. Und anscheinend machen wir da Tag und Nacht durch. Wenn ich bis da schon stark genug bin, werden wir auch ein bisschen laufen. Marcel meint aber, wir müssten ganz langsam beginnen. Ich freue mich.

5928 1

5928 2

Sämi

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren