sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Schöne Tage - schöner Hund

Geschrieben von Marcel Krebs am .

SS12.jpgU

 Sämi in Bayern 

Waren das Tage, waren das Stunden, Minuten und Sekunden. Ich konnte mich in den bayerischen Alpen so richtig austoben. Herrlich. Alle waren so lieb, Sämi hier und Sämi da. Am besten hat es mir im Gasthof bei der Metzgerei gefallen. Wurst und Wasser, Schnitzel mit und ohne Brot. Ganz einfach herrlich. Klar, man musste tagsüber wandern, Baden, Rennen und ...(S..laufen) Hier oben war es dennoch so bezaubernd, dass ich wieder hierher komme, so Marcel es will, der Schlingel. Mit den Brötchen beim Frühstück hat es auch geklappt. Gutes Brot gefüllt mit leckerer Wurst. So, jetzt will ich Euch noch vom letzten Urlaubstag erzählen. Ich bin doch so ein lieber Hund.

 Bayerische Gemütlichkeit

Mit dieser bayerischen Gemütlichkeit war es bei mir bald vorbei. Da gehen die mit mir Fussball-Golf spielen. Ball! Wenn ich nur schon Ball höre, fangen meine Beine zu zittern an. Von Geburt wegen muss ich schon hinter jedem Ball herlaufen. Ob klein, ob gross, ich liebe jeden Ball. Doch schön der Reihe nach. Wie beim bayerischen Aufschnitt ist da ein Rezept dahinter. Wurst gleich Ball, Ball gleich rund (passt in den Mund) und Fussballgolf ist in etwa gleich wie Minigolf. Ein Parkour mit Tücken. Man schiesst um Ecken und schlussendlich in Löcher. Nur sollte man nicht Sämi um die Ohren schiessen. Der liebe kleine Hund rennt dann dem Ball hinterher und beisst den fürchterlich. Konnte ja nicht wissen, dass der Ball von Marcel der schönste war, der Sonntagsball sozusagen. Diese Bällchen passte dann irgendwie nicht in mein aufgerissenes Mäulchen und so musst ich etwas nachhelfen. Pfffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff.....War wohl zu viel des Balles. Hui, Marcel hat mich schön zusammengestaucht. Ui! Ich hatte aber dann ein klitzekleines Lächeln auf den Lippen, sozusagen ein Grinsen, als mein Marcel dies dem Platzwart gebeichtet hat. "Habe zu fest auf den Ball getreten."! So, so, meinte der Wart und schielte unter den Tisch. Unschuldig, wie ich bin, blinzelte ich ihn an. 

Marcel trinkt Bier und isst Pommes

Die Woche hier in Inzell ist viel zu schnell vergangen. War da was los. Ach ja, fast hätte ich es vergessen. Marcel hat Biiiiiiiiiiiiiiiiiiiierrr getrunken!! Und Andrea, Marcel hat Pommes gegessen!! Er ist doch am Abnehmen oder nicht? Muss ich unbedingt noch Andrea erzählen. Abenteuerlich war dann noch die Heimreise. Wir waren einen Zug früher. Keine Reservierung mehr möglich. Ich und mein Meister im Gang am Boden. Das habe ich sehr geschätzt. Lustig war dann noch die Fahrt in die Schweiz. Da kamen noch zwei Herren in blauen Hemden. (Kellner waren das nicht, wie die,  mit dem Brotzeit Wägelchen. Wollten was von Marcel. Ha! Sie haben ihn mitgenommen!!! Nicht Marcel, seinen Ausweis. Marcel muss berühmt sein, jedes Mal schauen sie sein Foto an. Wer ist das, da unten? Auch ich musste den Ausweis zeigen. Mein Meister suchte ihn in den Taschen, im Koffer und in der Hosentasche. Sollte ich etwa hierbleiben? Meiner wurde aber nicht mitgenommen. Scheine ein gern gesehener Gast zu sein.

Vieles werde ich vermissen! (Die Catharina)

Schade nun sind die Ferien vorbei. Werde vieles vermissen. Die feine Wurst, die excellenten Knochen, die morgendlichen Brötchen, die tollen Schnitzel, die halbe Pizza und Catharina mit dem Porsche, die mich mit nach München nehmen wollte und vieles mehr. 

de44

Oh Catharina, Du zauberhafte Catharina, Du Fee, mein Engel! Ich hab Dich lieb! Dein Sämiboy. 

br5D

Wieso das Brotzeit heisst und wieso das auf- und nicht unter dem Tisch steht, verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

S2G.JPGk

Ich sehe, was Du nicht siehst, Fiiiiiiiiiiiiiiiiische!

se3

Sämimaus, die arme Maus!

20160708 114734

Mein schönes Mobilefoto - Ha, Marcel denken!

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

0 #2 Jana 2016-11-15 11:05
I don't even know how I ended up here, but I thought this post was great.
I don't know who you are but definitely you're going to a famous blogger if you are not already ;) Cheers!


Review my webpage; business advice: http://www.yjbct.cn/comment/html/index.php?page=1&id=95306
Zitieren
0 #1 Catharina 2016-07-12 16:02
Oh Du lieber Sämi, Du hast mein Herz gestohlen, die Tage waren so schön mit Dir, ich habe jede Sekunde mit Dir genossen. Catharina
Zitieren