sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Es ist wie verhext

Geschrieben von Marcel Krebs am .

v3

Von unserem Star Mobile Fotografen (Der mit der vergessenen Kamera)

 

 

Hallo Leute! 

Es ist weit nach Mitternacht, doch mir surrt der Kopf bereits vom heutigen Tag. Gestern Nacht bin ich müde in der Zimmerecke eingeschlafen. Darum die Verspätung. Es war wirklich lustig. Zuerst ist mein feiner Meister fast nicht den Berg hinauf gekommen, dann sein grösster Lebensschreck. Ich bin total cool in Pose gestanden, so mit Kopf über Knie und Schwänzchen schön geringelt. Ein hübsches Lächeln und ein feines Grinsen. Ich wusste ja was kommen musste. Mein Starfotograf hatte nicht vergessen den Film einzulegen, nein, er hat vergessen den Akku reinzuschieben. Dies allerdings nur, weil ich ihn versteckt habe. Ha! Das sind Streiche. Da glüht mein Herz vor Vergnügen. Ja! Mein Meister war total verzweifelt und auf einmal hat sein sogenanntes (Scheiss-Handy, das überhaupt keine Fotos sondern nur Flecken produziert) die schönsten Bildchen gemacht. War das ein Spass. Ich nenn das so etwas wie Geisterstunde bei Sonnenschein. 

 Trotzdem muss ich meinem Cheffchen noch ein Kränzchen winden. Er hat mich in dieses schöne Ferienort in Bayern (Inzell) mitgenommen. Das Essen unter dem Tisch schmeckt ausgezeichnet. Jede Abend essen wir in einem der feinen Restaurates. Heute Abend folgt mehr. Versprochen. Bin in Zeitnot und am vorbereiten einer Fressatacke. Tschüss!

Euer Sämi

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren