sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Pater Tobias beendet Marathon-Saison 2015

Geschrieben von Projekt Lebenswert am .

P1060873 3

Pater Tobias beendet Marathon-Saison 2015
16.11.15 PL. Nach sieben Marathonläufen in diesem Jahr in Muscat/Oman, London, Duisburg, Hunsrück, Berlin, Magdeburg und Valencia wird Pater Tobias, der auch der "Marathon-Pater" unter den Läufern genannt wird, seine diesjährige Saison mit einer Bestzeit von 3:35 Stunden erfolgreich beenden. In Valencia verpasste er eine neue Bestzeit um genau 1 Minute. "Leider konnte ich in Valencia meine Bestzeit von London in diesem Jahr nicht toppen, aber somit habe ich wieder ein persönliches Ziel für 2016, die 3:35 Stunden zu knacken", so Pater Tobias. Seit 9 Jahren ist der laufende Pater als Marathonläufer weltweit unterwegs und finishte in Valencia seinen 47. Marathon. Auch in den sozialen Netzwerken findet der Pater enorme Zustimmung und Begeisterung für sein Tun an den armen und bedürftigen Menschen.

Marathonlauf für arme Kinder
Seine Marathonläufe – oder gar über eine noch längere Strecke – sind kein Selbstzweck: Er zieht die Laufschuhe vor allem für den guten Zweck an. Durch die erlaufenden Sponsoren und Spendengelder unterstützt der Pater bedürftige und arme Kinder im Duisburger Norden, wobei er nur bei den Wettkämpfen insgesamt 296 km zurücklegte. Durch sein Projekt KiPa-cash-4-kids konnten zahlreiche Kinder aus seiner Herz-Jesu-Gemeinde in Neumühl und auch aus anderen Gemeinden im Duisburger Norden kostenlos an Sommer- und Herbstlager teilnehmen. Weiter unterstützte er viele Kinder, indem er Sportkleidung, Musikinstrumente, Vereinsmitgliedschaften, Reittherapie, Trikots und Fußbälle zur Verfügung stellte. Viele kleine und große Aktivitäten für Kinder in Duisburg wurden vom Team KiPa in diesem Jahr durchgeführt. Anfang des Jahres stellt er eine neue Mitarbeiterin, Barbara Hackert, als Leiterin für das Projekt KiPa ein.

Papst unterstützt den Marathon-Pater
Auch Papst Franziskus hat ihm im Frühjahr geschrieben und den Apostolischen Segen für seine Marathonläufe und seinen ihm anvertrauten Menschen erteilt. Der Papst wird sich sicherlich sehr freuen, dass Pater Tobias, der in diesem Frühjahr den Integrationspreis 2015, unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Duisburg Sören Link, erhalten hat, sich neben seinen Aufgaben als Pastor seiner Gemeinde und als Kämmerer der Abtei Hamborn, auch für Flüchtlinge und Asylsuchende einsetzt.

Flüchtlinge liefen ersten Marathon
Vor drei Monaten bekam der Pater und sein Projekt KiPa von 7 Asylsuchenden, die im Camp (Turnhalle in Duisburg-Neumühl) untergebracht sind, läuferische Unterstützung. Insgesamt sind an die 80 Asylsuchende im Camp untergebracht. Mehrere Laufgruppen wurden gegründet. Sieben Läufer wurden vom dem Pater auf mehrere Wettkämpfe vorbereitet. Einen gemeinsamen Marathon liefen seine Schützlinge und er für arme Kinder in Magdeburg. Weitere Spendenläufe sind mit seiner Laufgruppe 2016 schon geplant.
Wer den Pater und seine Projekte unterstützen möchte kann das gerne tun unter:


Projekt LebensWert
Kennwort: Marathon
Spendenkonto: Bank im Bistum Essen,
BIC: GENODED1BBE und IBAN: DE34360602950010766036
Vom Finanzamt Duisburg-Hamborn als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt.
Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe gem. §75 KJHG (SGB VIII).
Spendenquittungen können ausgestellt werden. Bitte Adresse und Kennwort „Marathon“ angeben.

Fotos: Projekt LebensWert

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren