sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

„Als Mensch hat man Lebensthemen, durch die man durch muss“

Geschrieben von Promotion am .

Titel swim11

Sandra Völker in SWIM 11 über Privatinsolvenz und Neustart:
„Als Mensch hat man Lebensthemen, durch die man durch muss"

 

Jetzt erhältlich: SWIM 11Sandra Völker ist lange auf der Erfolgswelle geschwommen: Mit über 60 Medaillen bei Olympia, Welt- und Europameisterschaften gehört die Sprinterin zu den erfolgreichsten deutschen Schwimmerinnen.


Nach ihrem Karriereende machte die gebürtige Lübeckerin aber vor allem Schlagzeilen wegen ihrer Privat-insolvenz. Im Interview mit SWIM sprach der Ex-Schwimmstar offen über ihre private Niederlage: „Ich musste die Reißleine ziehen. Der Druck war sehr groß, weil ich die Rechnungen nicht mehr bezahlen konnte. Es war unangenehm, als ich für ein paar Monate Hartz IV beantragen musste. Aber als Mensch hat man Lebensthemen, durch die man durch muss."

Diese kämpferische Lebenseinstellung hilft Sandra Völker dabei, sich eine neue Karriere als Personal Trainer für Erwachsene und Kinder aufzubauen. Wie wichtig Schwimmenlernen ist, hat sie als Kind selbst erlebt: „Ich war vier Jahr alt und dachte, ich sei ein Delfin. Plötzlich war da kein Boden mehr und ich konnte ja nicht schwimmen. Meine Mutter hat mich herausgeholt und danach im Schwimmverein angemeldet."

Kämpferisch zeigt sich Sandra Völker auch bei der Bewertung des deutschen Schwimmsports: „Die Entwicklung im DSV ist traurig, weil eigentlich alle, die ein Interesse daran haben, den Schwimmsport zu unterstützen, abgewiesen werden. Wir haben unsere Unterstützung sogar geschlossen vorgeschlagen. Doch der Verband war damit völlig überfordert. Wenn wir heute erfolgreiche Sportler möchten, brauchen wir eine individualisierte Rundumbetreuung. Da würde ich gerne mithelfen."

Das ganze Interview mit Sandra Völker finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift SWIM, die heute erschienen ist.
Dazu viele weitere Themen für alle, die Wasser lieben:

• Serviceschwerpunkt Technikschule: Die sieben häufigsten Fehler beim Schwimmen und welche Korrekturen schneller machen.


Plus: der falsche Eintauchpunkt und seine Folgen
• Materialtest: Was bringen die neuen REV-Paddles?
• Trendthema Faszientraining: Warum auch Schwimmer auf die Rolle sollten
• Trainingspläne: Die besten Einheiten für Becken- und Open-Water-Schwimmer
• Abenteuer Eisschwimmen: Über den Reiz am Sprung ins kalte Wasser

Die Zeitschrift SWIM erscheint seit 2013 viermal im Jahr bei spomedis, ab 2015 sechsmal. Auch online gibt es mittlerweile eine große Fangemeinde: www.swim.de

ist die umfangreiche Informationsquelle für Becken- und Freiwasserschwimmer.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren