sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Wenn LAAX ruft … ist Freestyle angesagt!

Geschrieben von an am .

Iouri Podladtchikov LAAX BEO cLaemmerhirt hi

LAAX OPEN 2016 – DER Snowboard Event dieses Winters
LAAX, Schweiz, 19. November 2015 - Eine volle Woche lockt die Wintersport Destination LAAX Snowboarder aus aller Welt in ihr Resort. Vom 18. bis 24. Januar 2016 finden die LAAX OPEN statt. Ein Happening für alle. Ein Snowboard Event mit dem Feinsten vom Feinsten. Ein Contest mit Snowboard Ikonen, Heroes und Newcomern. Eine logische Konsequenz der LAAX roots. Weltklasse Rider wie Iouri Podladtchikov, Stale Sandbech, Tyler Nicholson, Anna Gasser, Christy Prior und Enni Rukajärvi haben ihre Teilnahme bei dem mit 500.000 US$ Preisgeld dotierten Contest zugesagt und garantieren ein hochkarätiges sportliches Ereignis. Komplettiert wird das Erlebnis mit täglichen Konzerten, mit Kunst und Kulinarik.

Seit drei Jahrzehnten ist LAAX massgeblich an der Entwicklung des Snowboardens beteiligt. Heute gehört LAAX zu den Top Freestyle Spots rund um den Globus. Im Tal steht die erste Freestyle Halle Europas, die Freestyle Academy. Auf dem Crap Sogn Gion thront die grösste Halfpipe der Welt. Die LAAX OPEN 2016 vergeben 500.000 US$ Preisgeld an die Besten der Besten in Pipe und Slopestyle Contests. Das alles hat seine Vorgeschichte und seine Berechtigung. Auch dank der Partner, mit denen LAAX kooperiert. www.youtube.com/LAAX_roots

Als vor Jahrzehnten die ersten Rider mit ihren Snowboards das Revier in LAAX erforschten, vor 30 Jahren die erste Pipe in LAAX gebaut wurde, selbst als die ersten internationalen Contests in den 80er Jahren hier stattfanden, da waren viele der aktiven Snowboarder noch gar nicht geboren. Was für eine Revolution hat das Snowboarden initiiert. Was für eine Geschichte zurückgelegt. Was für ein Spirit und Lebensgefühl gibt es, das Snowboarden. Das, was wir lieben, surfen auf Schnee. Und das, was aussenrum passiert. Das ist Kult(ur). LAAX roots.

"LAAX roots. Das ist das, woher wir kommen, das ist das, aus dem wir entstanden sind und aus dem heraus wir uns entwickelt haben. LAAX roots sind die Wurzeln, die unseren Lifestyle ausdrücken, die Freiheit, unser Lebensgefühl. Die LAAX OPEN sind ein grosses Highlight, das diese Wurzeln ermöglichen", sagt Reto Gurtner, CEO und Präsident der Weissen Arena Gruppe in LAAX, zur History von LAAX und dem Event, mit dem er und sein Team eine neue Ära von Snowboard Veranstaltungen einläuten möchten.

Snowboarder, Freestyler, Freidenker, Visionäre, die gibt es in LAAX in der Company und die zieht es nach LAAX in die Snow Parks, in die Superpipe, in den Powder. Sie kommen zum Winterurlaub ebenso wie auf verlängerte Wochenenden, für ein lässiges Konzert nach einem einzigartigen Run. Sie folgen ihrer Leidenschaft in der Natur, im Schnee ihren Spass zu haben. Sie kommen auch, um ihren Job auszuüben und sich einen grossen Anteil von einer halben Million Dollar zu verdienen.

So wie die internationalen Top Rider, die ihren Start bei den LAAX OPEN zugesagt haben. Olympiasieger und -medaillengewinner, Weltmeister, Burton European Open und US Open Champions - was für ein Starterfeld. Zu den Herren der Lüfte in der 200 Meter langen Superpipe mit den 6,9 Meter hohen Walls zählen Taylor Gold (USA), Taki Hiraoka (JPN), Iouri Podladtchikov (SUI), Ayumu Hirano (JPN), Scotty James (AUS). Vier Kontinente schon allein bei den ersten Fünf der Weltrangliste. International geht es mit den Damen weiter: Arielle Gold (USA), Hikaru Oe (JPN), Queralt Castellet (SPA) in der Halfpipe. Die Slopestyle Ladies Anna Gasser (AUT), Cheryl Maas (NED), Christy Prior (NZL), Enni Rukajärvi (FIN), Elena Könz (SUI) sind gespannt auf den neuen Parcours und schliesslich zur Krönung seien die trickreichen Slopestyle Herren genannt mit Tyler Nicholson (CAN), Stale Sandbech (NOR), Yuki Kadono (JPN), Sebastien Toutant (CAN), Sven Thorgren (SWE). Und in der Art könnte die Aufzählung fortgesetzt werden.

Denn zahlreiche Fahrer und Fahrerinnen, die aufgrund ihrer Position in der World Snowboarding Points List direkt in die Semi-Finals gesetzt sind, haben ihre Teilnahme ebenfalls bestätigt. http://open.laax.com/de/riders/

 Die Rider für die offenen Qualifikationen können sich noch bis 30. November 2015 auf laax.com/open registrieren.

Ihre sportlichen Highlights erleben die LAAX OPEN mit den Finals in der Halfpipe am Freitag, 22.01.2016, und im Slopestyle am Samstag, 23.01.2016.
Das Schöne an den LAAX Events ist, es bleibt immer Zeit, selbst aktiv im Schnee zu sein. Rauf auf's Board, von klein bis gross, von Beginner bis Könner. 3-6 jährige ab in den Burton Riglet Park im rocksresort. Alle anderen rein in den Burton Test Center am Crap Sogn Gion und mit den kostenfreien Boards aus der aktuellen Winterkollektion raus auf die Pisten. In die Parks, die Minipipe, zum Workshop mit den Profis. Einfach selbst die Leichtigkeit und Lebensfreude vom Freestyle erfahren. LAAX roots. Und das setzt sich im Tal fort.

Da gibt es die ganze Woche lang ein kreatives Festival im rocksresort. Es verbindet in einem Mixture aus freakigen, interaktiven und bekannten Kunstformen die Wurzeln der 30 jährigen LAAX Freestyle Geschichte mit der Jetztzeit. Lebendige Schneekugeln, Lichterspiele, Livemusik, die von Schweizer Newcomern bis zu angesagten internationalen Acts reicht, gehören ebenso dazu wie Food Trucks und das Travelling Restaurant, das einen ganzen Monat in den Hallen der Gondel in LAAX verweilt. Für die Partytiger spielen im Riders Palace Club quasi die ganze Nacht lang angesagte Acts von nah und fern.

Christy Prior LAAX BEO cLaemmerhirt hi

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren