sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Roni Horn ab 2. Oktober in der Fondation Beyeler

Geschrieben von FB am .

Roni Horn Th Rose Prblm LAC 380x300mm.jpg2

Roni Horn Th Rose Prblm, 2015/16 (Detail) Aquarell, Tusche oder Bleistift, Gummiarabikum auf Aquarellpapier, Klebeband, 48 Teile, 58,4–74,3 x 44,5–54 cm Courtesy die Künstlerin und Hauser & Wirth Foto: Tom Powel Imaging

Das medial vielseitige Werk der Künstlerin Roni Horn ab 2. Oktober in der Fondation Beyeler

Am Sonntag, 2. Oktober 2016 eröffnet in der Fondation Beyeler die Ausstellung der amerikanischen Künstlerin Roni Horn (* 1955 in New York). Dafür wurden aus ihrem medial vielseitigen Oeuvre herausragende Werkgruppen und Serien der letzten 20 Jahre ausgewählt. Es sind fotografische Installationen, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus gegossenem Glas, die in den sechs Räumen der Ausstellung als eine zusammenhängende Installation erlebbar werden. Die Ausstellung „Roni Horn“ wurde in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin für die Räume der Fondation Beyeler entwickelt. Mehrere neue Werke werden hier erstmals gezeigt.

Im Zentrum des Schaffens von Roni Horn steht die Idee von Wandelbarkeit. Mit ihren Arbeiten gelingt es Horn, feste Zuschreibungen subtil auszuloten und Veränderliches und Vielfältiges hervorzuheben. Sie zeigen, dass das Wesen der Dinge von ihrer sichtbaren Erscheinung verschieden sein kann. Es ist daher kein Zufall, dass Roni Horn Materialien wie Glas verwendet oder Motive wie Wasser oder Wetter behandelt, die vielschichtig und deren Gestalt und natürlicher Zustand veränderbar sind. Ihre Werke lassen solche Überlegungen sinnlich erfahrbar werden. Ein spielerischer Umgang mit Sprache und Literatur erweitert den Bedeutungsrahmen der entstandenen Bilder zusätzlich.

Seit 1975 reist Roni Horn regelmässig nach Island. Die einzigartig schroffe Landschaft, die ungemein wechselhaften Wetterverhältnisse und die Abgeschiedenheit des Ortes sind ihr wesentliche Quellen der Inspiration: „Big enough to get lost on. Small enough to find myself.“ (Dt.: Gross genug um sich darin zu verlieren. Klein genug um sich selbst zu finden.) Kuratorin der Ausstellung ist Theodora Vischer, Senior Curator an der Fondation Beyeler.

Die Ausstellung wird begleitet von der Veranstaltungsreihe „Roni Horn. Fokus“. Experten aus unterschiedlichen Bereichen legen den Fokus auf ausgewählte Werke und Werkgruppen und widmen sich deren massgeblichen Aspekten wie Identität, Sprache, Wahrnehmung und Wasser.

Die Ausstellung ist vom 2. Oktober 2016 bis 1. Januar 2017 zu sehen.

Die Ausstellung „Roni Horn“ wird unterstützt von:

Beyeler-Stiftung

Hansjörg Wyss, Wyss Foundation

Helen und Chuck Schwab

FONDATION BEYELER

Öffnungszeiten der Fondation Beyeler: täglich 10.00–18.00 Uhr, mittwochs bis 20.00 Uhr

Roni Horn Th Rose Prblm II LAC 380x300mm

Roni Horn Th Rose Prblm, 2015/16 (Detail) Aquarell, Tusche oder Bleistift, Gummiarabikum auf Aquarellpapier,Klebeband, 48 Teile, 58,4–74,3 x 44,5–54 cm Courtesy die Künstlerin und Hauser & Wirth Foto: Tom Powel Imaging

Roni Horn aka subgroup I B 170x300mm

Roni Horn The Selected Gifts, (1974–2015), 2015–2016 (Detail) Tintenstrahldruck auf Hahnemühle-Papier, 67 Fotografien, 33 x 33–48,3 cm (Breite variabel) Installationsansicht in der Fondation BeyelerCourtesy die Künstlerin und Hauser & Wirth Foto: Stefan Altenburger

Roni Horn The Selected Gifts FB3 220x300mm

Roni Horn The Selected Gifts, (1974–2015), 2015–2016 (Detail) Tintenstrahldruck auf Hahnemühle-Papier, 67 Fotografien, 33 x 33–48,3 cm (Breite variabel)Installationsansicht in der Fondation Beyeler Courtesy die Künstlerin und Hauser & Wirth Foto: Stefan Altenburger

Roni Horn If2 290x300mm

Roni Horn If 2, 2011 Pulverisiertes Pigment, Graphit, Kohle, Farbstift und Firnis auf Papier, 250,8 x 257,8 cm
La Colección Jumex, Mexiko © Roni Horn Foto: Thomas Müller

Roni Horn Water Double v1 15 220x300mm

Roni Horn Water Double, v.1, 2013–15 Massiv gegossenes Glas im Gusszustand, mit Rundfenster, je 131,3 cm (Höhe), 134,6–142,2 cm (konischer Durchmesser) Courtesy die Künstlerin und Hauser & Wirth Foto: Genevieve Hanson

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren