sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

„Die kleine Straße“ kommt nach Delft: Vermeer-Gemälde kehrt zurück nach Hause

Geschrieben von HT am .

51008 fullimage garten museum prinsenhof delft fotograf zwinkels 560x350

 Nach 320 Jahren kehrt das weltberühmte Gemälde „Die Kleine Straße“ von Johannes Vermeer nach Delft zurück. Aufgrund der Zusammenarbeit des Museums „Prinsenhof Delft“ und dem „Rijksmuseum“ kann man das Meisterwerk nächstes Jahr in der Stadt, in der Vermeer es um das Jahr 1658 malte, sehen. 35 Werke von Johannes Vermeer gibt es weltweit noch, wobei Delft, die Stadt in der der Maler sein ganzes Leben lang wohnte und arbeitete, kein einziges seiner Werke besitzt. Es ist 60 Jahre her, dass eines der Kunstwerke von Vermeer in Delft ausgestellt wurde. Für Patrick van Mil, Direktor des Museums Prinsenhof Delft, wird durch die Rückkehr von Vermeer nach Delft ein Traum war. Er sagt: „Es ist fantastisch, dass das Rijksmuseum die Zusammenführung von Vermeer und seiner Geburtsstadt ermöglicht und dass „Die Kleine Straße“ zu dem Ort, an dem sie gemalt wurde, zurückkehrt.“ Die Orte, die mit Vermeer und dem Gemälde „Die Kleine Straße“ assoziiert werden, befinden sich alle in der direkten Umgebung des Museums Prinsenhof Delft. Die Stadt selbst spiegelt seine Geschichte wider. Nach dem Besuch der Ausstellung kann der Besucher buchstäblich den Fußspuren Vermeers folgen.

Die Ausstellung im Museum Prinsenhof Delft läuft vom 25. März bis 17. Juli 2016 und überschneidet sich somit mit der Hochsaison für Touristen, was die Ankunft von Vermeer zu einer einzigartigen Möglichkeit für das Museum und Delft macht, Delft als Vermeer-Stadt bekannt zu machen. Durch neue Laufwege durch die Stadt, einer besonderen Virtual Reality App, Vermeer-Paketen und anderen Aktionen soll Vermeers Delft für die Besucher zum Leben erweckt werden.

39895 fullimage holland rgb logo 276x95

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren