sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

ALPTRAUM OLYMPIA! Brauchen wir Olympische Spiele?

Geschrieben von Marcel Krebs am .

no olympia ed 1.pfierererer

  Zürich, 9.8.16 mk. Der Gigantismus der im Moment stattfindenden Olympiade in Rio kennt keine Grenzen. Milliardenschwere Defizite für den Veranstalter sind vorprogrammiert. Rio 2016 wird diese olympische Desaster niemehr Geradekriegen. Profiteure sind in diesem Fall nicht Rio, nicht Brasilien, sondern das IOC und die grossen Konzerne. Der Verlierer ist die Bevölkerung und die Umwelt. Wir meinen weg mit Olympia, es gibt gescheiteres im Sport zu tun. Sport-heute.ch möchte Sie zum Wohle des Sports aufrütteln. Olympia ist reiner Kommerz ohne sportlichen Wert. So ist es leider. Denken Sie nach und überlegen Sie einmal wer die Manipulisten sind und wie Sie selber manipuliert werden. 

Ich meine Olympia verdient keine neuen Kredite oder mehr Geld, wie es bw. in der Schweiz Swiss Olympic verlangt. Sehen Sie sich in den ehemaligen Austragungsorten um. Die Sportstätten verkommen, Milliarden Verluste bleiben. Auf No Olympia sehen Sie Bilder von Austragungsorten vergangener Zeiten. Mich stimmen diese Bilder sehr nachdenklich. Und wie ist das mit dem Doping? Russland? Kann nach so einem Entscheid das IOC noch glaubwürdig sein? Sind wir alle verrückt? Denken wir nicht an unsere Kinder und ihre Zukunft? Denken wir nicht an unsere Natur? Denken wir nicht an unsere gemeinsame Zukunft? Denken wir nicht an unsere Ressourcen? Wir roden Wälder und wundern uns über Naturkatastrophen. Wir planen und verplanen Milliarden und wundern uns über unsere Staatsschulden. Jetzt können wir uns nur noch über uns selbst wundern. Wir haben dabei kläglich versagt.

Herzlichst Ihr

Marcel Krebs

 

 Das Volk ist auf der ganzen Welt aufgewacht!

• 03. März 2013:
 Volksabstimmung OWS: «Graubünden 2022» ABGEWÄHLT

• 17. Oktober 2013:
«Barcelona 2022» VERZICHTET

• 10. November 2013:
Bürgerentscheid in München, Garmisch-Partenkirchen und in den Landkreisen Traun- stein und Berchtesgaden:
«München 2022» ABGEWÄHLT

• 17. Januar 2014:
«Stockholm 2022» VERZICHTET

• 14. März 2014:
Fünf Bewerber beim IOC: Almaty (Kasachstan), Krakau (Polen), Lwiw (Ukraine), Peking (China) und Oslo (Norwegen)

• 26. Mai 2014:
Bürger-Referendum:
«Krakau 2022»
ABGEWÄHLT

• 30. Juni 2014:
«Lwiw 2022»
VERZICHTET

• 31. Oktober 2014:
«Oslo 2022»
VERZICHTET

• 31. Juli 2015:
«Peking 2022»
The Winner is the IOC

und weitere Dumme werden sich immer wieder finden.

Diese Websiten werden Ihnen die Augen öffnen!

NEIN OLYMPIA

NO OLYMPIA

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren