sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Vorletzter Tag bei den Weltmeisterschaften MTB Crosscountry in Nove Mesto (CZ)

Geschrieben von Jürgen Grünwidl am .

DSC 3616

Eine Reportage von Jürgen Grünwidl Text und Fotos

Schweizer Damen bleiben enttäuschend ohne Medaille; Marcel Guerrini holt erfreulicherweise Bronze bei den U23 Herren. Der Neuseeländer Sam Gaze wird neuer U23-Weltmeister

Der vorletzte Tag fing für die Schweiz bei toller Zuschauerkulisse gut an. Das U23 Herren Rennen war das Erste von den 2 Rennen am heutigen Samstag. Bei kraftraubender Strecke, sollte jeder Fahrer seine Taktik festlegen. Zu schnell angegangen fällt man oft im Laufe des Rennens zurück.

m Laufe des Rennens bildete sich ein Führungsquartett. Marcel Guerrini fuhr ein gleichmäßiges Rennen. Er ließ sich von Attacken nicht beirren. Die ging er nie mit, fuhr mit seinem Rhythmus aber immer wieder zu dem Quartett in der Spitzengruppe auf.

Der Däne Simon Andreassen fiel zurück, als der Neuseeländer Sam Gaze in der vorletzten Runde angriff. U23-Weltcupsieger von 2015 Titouan Carod versuchte zu folgen, doch das zahlte sich nicht aus. Er wurde von Victor Koretzky (F) passiert und landete bei Marcel Guerrini. Der war wie immer ruhig geblieben und konnte Carod hinter sich lassen. Guerrini erreichte das Ziel mit 1:04 Minuten Rückstand auf Sam Gaze (1:17:57) und 14 Sekunden hinter Victor Koretzky. Victor Koretzky (F) war sichtlich enttäuscht von seinem 2. Platz, wollte er doch Gold holen, während Guerrine sich über Bronze freute.

Die Schweizer Elite Damen bleiben ohne Medaille - Neff nach Anfangseffort gescheitert!

Die erhoffte Medaille oder gar der erhofften Titel blieb aus. Jolanda Neff fing stark an und führte in der Startrunde. Die schon vorher befürchteten Rückenschmerzen traten dann auch prompt ein, und Neff landete als beste Schweizerin auf Platz 8. Dass die Rückenschmerzen durch die Belastung letzte Woche bei der Marathon WM verursacht wurden, verneinte Neff in einem Interview.

Das Rennen selber verlief spanend und kurios. Dachte man schon, die Plätze stehen fest, so irrten diejenigen. Zwar wurde die lange Führende Annika Langvad auch Weltmeisterin, aber die Plätze 2 und 3 entschieden sich durch Defekte in der letzten Runde.

Es traf Maja Wloszczowska (Polen) und Sabine Spitz (D), die an zweiter und dritter Position lagen. Mit rund 30 Sekunden voneinander getrennt und Spitz mit 30 Sekunden Vorsprung auf Platz vier.

Spitz, bei ihrem wohl letzten Weltmeisterschaften, erleidet in der Abfahrt einen Hinterraddefekt.

Maja Wloszczowska musste ebenfalls ihre sicher geglaubte Medaille hergeben. Sie fuhr einen Kilometer später wie Spitz auch einen Plattfuß. Nach dem Radwechsel kommt sie noch in einen Sprint mit Emily Batty (Canada), doch die Batty hat die bessere Übersetzung und kann den Angriff aus dem Windschatten parieren. Nur Zentimeter entschieden über Platz 3 und 4.

DSC 3662

DSC 3126

DSC 3112

DSC 3181

DSC 3418

DSC 3693

DSC 3901

DSC 3914

DSC 4049

DSC 4006

DSC 4128

DSC 4109

DSC 3920

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren