sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Weltmeisterschaften im MTB Crosscountry in Nove Mesto (CZ): Tag der Junioren: Vital Albin wird Vize-Weltmeister

Geschrieben von Jürgen Grünwidl am .

DSC 2975

Am dritten Tag der Weltmeisterschaften fanden die Rennen der Junioren und Juniorinnen statt.

 

Aus Nove Mesto (CZ) berichtet Jürgen Gruenwidl Text und Fotos

Während bei den Damen Pauline Roy mit dem 10. Platz die beste Schweizerin war, holte Vital Albin die 5. Medaille für die Schweiz. Nach dem Franzosen Thomas Bonnet, holt Albin die Silbermedaille mit 36 Sekunden Rückstand.

Vital Albin (Biketeam Solothurn) führte zunächst. In der 2. Runde kann dann Europameister Bonnet eine kleine Lücke reissen, die der dann kontinuierlich ausbauen konnte. Albin bekam von dem US Amerikaner Christopher Blevins Gesellschaft. Die beiden wechselten mehrfach die Plätze im Verlauf des Rennens. In der letzten Runde konnte sich Albin dann absetzen und Belvins verlor den 3. Platz durch einen Defekt noch an den Norweger Tobias Halland.

Thomas Bonnet sorgte noch für Gelächter, da er im Ziel nicht realisierte das er Weltmeister ist und noch eine Runde weiterfahren wollte bis ihn ein UCI-Offizieller stoppe.

Bei den Juniorinnen konnten zuvor die Schweizerinnen nicht punkten. Es gewann Ida Jansson (SWE) vor Lisa Pasteiner (AUT) und Martina Berta (ITA).

DSC 2815

DSC 3079

DSC 2474

DSC 2480

DSC 2953

DSC 2990

DSC 2826

DSC 3010

 DSC 3013

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren