sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

UCI Mountainbike-Weltcup Cross Country in Albstadt, Deutschland

Geschrieben von Jürgen Gruenwidl am .

DSC 5924

 Schweizer Siege bei den Elite Herren und den U23 Damen: Weltmeister Nino Schurter siegt im Sprint vor Julien Absalon und Europameisterin Sina Frei distanziert die Britin Evie Richards und die Niederländerin Anne Tauber.

Von Jürgen Gruenwidl Text und Fotos

Bei schönem Wetter konnten laut Veranstalter mehr als 15000 Zuschauer die Wettkämpfe des MTB Weltcups und der UCI Junior Serie am Samstag und Sonntag erleben. Trotz des schönen Wetters war die Strecke durch den starken Regen am Anfang letzter Woche nicht einfach zu fahren.

Elite Herren

Zum ersten Male gewinnt Nino Schurter den Weltcup in Albstadt und damit seinen 19. Weltcup.

Schurter und Absalon schüttelten in der dritten Runde die letzten Begleiter ab und machten den Sieg unter sich aus. Wie schon so oft und wie auch vergangenes Jahr in Albstadt. Keiner von beiden konnte sich dann in den nächsten Runden entscheidend absetzen. So biegen die Duellanten gemeinsam um die letzte Kurve.

Absalon startet den Sprint. Schurter zieht nach und gewinnt um Haaresbreite. In der UCI Rangliste werden beide zeitgleich geführt. Dritter wurde der Franzose Maxime Marotte, der 55 Sekunden später ins Ziel kommt. Maxime Marotte bestätigte in Albstadt seinen zweiten Rang von Cairns und liegt in der Gesamtwertung jetzt gleichauf mit Julien Absalon auf Rang zwei hinter dem zweifachen Saisonsieger Schurter.

Elite Damen

Bei den Elite Damen konnte die Dänin Annika Langvad in Abwesenheit von Jolanda Neff ihren dritten Weltcupsieg in Folge eingefahren. 1:25 Minuten vor der Schwedin Jenny Rissveds und 1:36 Minuten vor der Kanadierin Catharine Pendrel. Jolanda Neff gibt auf ihrer Facebook Seite eine Infektion als Grund für ihre Abreise aus Albstadt an. Die Dänin schlug ein hohes Tempo an und riss eine Lücke, die sie bis zur vorletzten Runde auf über zwei Minuten ausbaute. In der Schlussrunde fuhr sie auf Sicherheit und souverän zum – Saison übergreifend – dritten Weltcupsieg in Folge.

Die Schwedin Jenny Rissveds stürzt in der ersten Phase des Rennens. Sie schaffte es aber ruhig zu bleiben, fuhr zwei Runden lang konservativ auf Rang sechs und setzte dann noch mal einen drauf und wurde Zweite. Beste Schweizerin wurde Alessandra Keller auf Platz 6. Linda Indergand landete auf dem 14. Platz.

U23 Herren: Gaze wiederholt Australien-Sieg

Der Neuseeländer Sam Gaze gewann mit 37 Sekunden Vorsprung auf Weltcup-Titelverteidiger Titouan Carod aus Frankreich und 1:37 Minuten vor dem Schweizer Marcel Guerrini.

Sam Gaze und Titouan Carod setzten sich bereits in der verkürzten Start-Runde von der Konkurrenz ab. Bis zur vorletzten Runde blieb das Duo zusammen und baute die Führung aus. Dann setzte der Neuseeländer eine Attacke und fuhr seinem zweiten U23-Weltcupsieg entgegen.

U23 Damen: Europameisterin Sina Frei gewinnt

Die Schweizerin Sina Frei fuhr sich bereits in der 3,6 Kilometer langen Startrunde von Position 38 an die Spitze. „Ich wollte so schnell wie möglich nach vorne und dann einfach weiter fahren“, erklärte Frei.

Die U23-Europameisterin vom Schweizer jb Brunex Felt Team übernahm in der Zweiten von sechs Runden die Führung und setzte sich etwas ab. Die Britin Evie Richards, blieb aber zwei Runden lang an Frei dran und hatte nur 15 Sekunden Rückstand. Doch am Ende erwies sich Sina Frei als die Stärkere und holte sich in ihrem ersten U23-Weltcup-Rennen gleich den ersten Sieg mit 34 Sekunden Vorsprung. Mit 3:37 Minuten Rückstand erreichte die Niederländerin Anne Tauber als Dritte das Ziel.

UCI Junior Serie:

Der US-Amerikaner Christopher Blevins setzte sich im ersten Downhill von Runde eins von seinen Konkurrenten ab und siegte 19 Sekunden vor Vizeeuropameister Vital Albin aus der Schweiz und 24 Sekunden vor Victor Lab aus Frankreich.

Die amtierende Italienische Weltmeisterin Martina Berta siegte bei den Juniorinnen mit 43 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Alessia Verrando und 1:10 Minuten vor der Österreicherin Anna Spielmann. Die beste Schweizerin Lena Mettraux landete auf Platz 15.

Ergebnisse UCI Junior Series Albstadt: Ergebnisse UCI Junior Series

Ergebnisse UCI Worldcup: UCI Worldcup Results

DSC 5977

DSC 5974

DSC 5326

DSC 5740

DSC 5742

DSC 4806

DSC 5814

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren