sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

BMC Racing Cup 2015 in Basel/Muttenz: Der letzte seiner Art

Geschrieben von Jürgen Grünwidl Text und Fotos am .

DSC 4894

Ralph Näf macht sich sein Abschiedsgeschenk selbst und gewinnt den BMC Cup zu Muttenz und damit zum ersten und zum letzten Mal den Gesamtwertung beim BMC Racing Cup 

 Muttenz, 16.8.15 Jürgen Gruenwidl. Bei den Herren gewinnt Ralph Näf vor Nicola Rohrbach und Lars Forster den BMC Racing Cup in Reitstadion Schänzli zu Muttenz/Basel und damit erstmals auch die Gesamtwertung. Dies ist in seiner Karriere das erste Mal, dass er die Gesamtwertung gewinnt. Dies ist auch das letzte Mal, da zum einen Ralph Näf sein letztes Rennen als MTB Profi auf Schweizer Boden bestritten hat, zum anderen, weil dies der letzte BMC Racing Cup in diesem Jahr und überhaupt war. BMC verlängert nach 4 Jahre den Sponsoring Vertrag nicht mehr. Ein neuer Hauptsponsor ist (noch) nicht gefunden, aber man arbeitet daran, auch an neuen Konzepten für den Cup. Es ist zu hoffen, dass die wohl bedeutendste Rennserie der Schweiz erhalten bleibt und damit auch weiterhin dem zahlreicher Nachwuchs und auch den Elite Fahrern eine Plattform bietet. Nicht umsonst ist die Schweiz im MTB Cross Country führend in der Welt. Eine Schweiz ohne eine solche Rennserie ist eigentlich nicht denkbar und hätte sicherlich mittel und langfristig Konsequenzen auf das Niveau des MTB CC Sports in der Schweiz.

Das Rennen selber war von dem langen Regen zuvor geprägt, der die Strecke nicht einfach zu fahren lies. In der 5. Runde griff Näf an und konnte Rohrbach und Forster distanzieren. Einige der Mitfavoriten bekamen während des Rennens Probleme mit der Schaltung, die durch den Matsch auf der Strecke nicht mehr richtig funktionierten.

Bei den Damen kam die Deutsche Nadine Rieder als Erste aus der ersten Runde, vor Kathrin Stirnemann, die später aufgeben musste und Katrin Leumann. Diesen Platz konnte Rieder bis zum Ende verteidigen, auch durch Probleme bei der Schaltung bei Esther Süss, die kurzfristig die erste Position inne hatte. Rieder ging dann mit Elisabeth Brandau auf die letzte Runde. Ester Süss holte wieder auf und hängte Brandau ab, nachdem diese nach einer Laufpassage beim Aufsteigen einen Fehler gemacht hatte. So lautete die Rangfolge Nadine Rieder, Ester Süss und Elisabeth Brandau.

Lokalmatadorin Katrin Leumann fuhr das Rennen mit 2:17 Minuten Rückstand auf Rang vier zu Ende.

Die Gesamtwertung war schon vor dem Finale für Jolanda Neff entschieden. Neff hatte auf ärztliche Empfehlung kurzfristig ihren Start absagen müssen.

Junioren: Europameisterin schlägt Weltmeisterin

Bei den Juniorinnen entschied wie schon bei den Europameisterschaften Sina Frei (jb Felt) das Duell gegen Weltmeisterin Nicole Koller für sich. Die Europameisterin konnte sich in der letzten matschigen Abfahrt absetzen und mit ihrem Sieg auch die Gesamtwertung punktgleich mit Koller aber wegen des besseren Final-Ergebnisses für sich entscheiden.

Bei den Junioren landete Casey South seinen Premieren-Sieg. Der in Australien geborene South siegte klar mit 2:38 Minuten Vorsprung auf Roman Lauener und Nico Niemann.

Elite
1. NÄF Ralph 1980 Happerswil BMC Mountainbike Racing Team 1:26:40,1 2. ROHRBACH Nicola 1986 Edlibach goldwurst-power/ FELT +0:28,4 3. FORSTER Lars * 1993 Jona WHEELER – iXS Team +0:30,1 4. FLÜCKIGER Lukas 1984 Leimiswil BMC Mountainbike Racing Team +3:02,1 5. STIRNEMANN Matthias 1991 Gränichen Moebel Maerki MTB Pro Team +3:28,7 6. INDERGAND Reto 1991 Schönenwerd BMC Mountainbike Racing Team +4:12,4 7. GUJAN Martin 1982 Mastrils Novus OMX Pro Team +5:02,9 8. PAUMANN Fabian 1992 Rupperswil WHEELER – iXS Team +5:29,9 9. SÄGESSER Severin 1992 Niedergösgen Schmid Velosport/ RC Gränichen +6:00,5 10. KOLLER Joel * 1994 Schmerikon Tower Sports - VC Eschenbach +7:03,8

Frauen
1. RIEDER Nadine (GER) 1989 Sonthofen AMG ROTWILD MTB RACING TEAM 1:41:58,3 2. SÜSS Esther 1974 Küttigen WHEELER – iXS Team +0:18,7 3. BRANDAU Elisabeth (GER) 1985 Schönaich Radon-EBE-Racing Team +0:19,4 4. LEUMANN Katrin 1982 Riehen GHOST Factory Racing +2:36,4 5. DAWIDOWICZ Aleksandra (POL) 1987 Pruszków +4:11,8 6. GROCCIA Marine 1991 Moutier Team Alouettes.ch +5:16,4 7. ZUR Monika (POL) * 1993 Pruszków +7:08,8 8. KLEINHANS Ariane 1983 Stellenbosch Team RECM +7:10,6 9. WROBEL Nina (GER) 1983 Freiburg Team Merida-Schulte +8:45,6 10. HEDIGER Michelle 1991 Oberkulm Giant-Swiss-Team +9:31,7

Junioren
1. SOUTH Casey 1997 Matzingen Sherpa-Tensing Pedalerie Race Team 1:25:12,8 2. LAUENER Ramon 1997 Sulgen jb Felt Team +2:38,2 3. NIEMANN Nico 1998 Egg GREENHOPE biking against cancer +2:58,9 4. BÜRGIN Jeremias 1997 Niederdorf 4cycle / Velo + Sport Rast +3:11,2 5. MOTTIEZ Gilles 1997 Collonges Team Bike'n Joy Giant +3:37,3 6. NEUHAUS Tobias 1997 Schafisheim Fischer Junior MTB Team +4:02,1 7. TROXLER Noah 1997 Gretzenbach Fischer Junior MTB Team +5:09,6 8. KUHN Kevin 1998 Gibswil Tower Sports - VC Eschenbach +5:16,8 9. RYF Joris 1997 Täuffelen Thömus Racing Team +5:22,6 10. ELSASSER Jerome 1998 Gränichen GREENHOPE biking against cancer +5:32,1

Juniorinnen
1. FREI Sina 1997 Uetikon am See jb Felt Team 1:06:46,7 2. KOLLER Nicole 1997 Schmerikon Tower Sports - VC Eschenbach +0:13,6 3. METTRAUX Léna 1998 Echallens Team Scott Romandie VCEchallens/Payerne +7:47,9 4. GUERRINI Sonja 1997 Neuhaus Strüby-BiXS Team +8:37,7 5. KUPFERSCHMIED Ramona Laura 1998 Spiez WHEELER – iXS Team +11:24,1 6. GROBERT Hannah (GER) 1997 Remetschwiel Team Ghost +11:52,1 7. BANDEL Vanessa 1998 Lüchingen bskGraf-KOBA MTB Team +12:18,4 8. TSCHÜMPERLIN Elma 1998 Villars-Burquin VTT Balcon du Jura +13:31,4 9. GOBAT Clivia 1997 Noiraigue Zimmermann Bergamont Mathieu SA +14:11,0 10. KUHN Mirjam (GER) 1997 Altenberg Landeskader Sachsen +14:34,0

Amateure & Masters
1. GRAF Jürg ** 1983 Montlingen bskGraf-KOBA MTB Team 1:25:51,4 2. GEMPERLE Robin * 1996 Buchs Giant-Swiss-Team +0:42,7 3. BARTHOLET Marcel ** 1983 Eschenbach Radbar Racing Team +1:14,6 4. RÜEGG Timon * 1996 Oberweningen Walter Meier Orbea Factory Team +1:34,6 5. ENGELMANN Sylvain * 1993 Reconvilier Team PROF Raiffeisen CCL +2:19,6

DSC 4206

DSC 4646

DSC 4902

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren