sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

BMC Racing Cup 2015 in Gränichen

Geschrieben von Text und Fotos jürgen grünwidl am .

DSC 2070

Elite Herren: Erster Saisonsieg für Mathias Flückiger, Bei den Damen wie gehabt: Dauersiegerin Jolanda Neff

 Gränichen, 7.6.15 Jürgen Grünwidl. Jolanda Neff hat in Gränichen den neunten Sieg in Folge beim BMC Racing Cup gefeiert. Neff siegte vor der Deutschen Sabine Spitz und Lokalmatadorin Kathrin Stirnemann. Bei den Herren gewann Mathias Flückiger sein erstes Saisonrennen. Er schlug vor mehreren Tausend Zuschauern bei Temperaturen um die 30 Grad den Australier Daniel McConnell und Weltmeister Julien Absalon aus Frankreich. In der UCI Junior Series gab es einen Doppelsieg der Schweizer bei den Junorinnen durch Weltmeisterin Nicole Koller und Sina Frei. Bei den Junioren siegte der Deutsche Max Brandl.

Herren: In der Hitze siegt Mathias Flückiger

Der BMC Racing Cup in Gränichen war das erste Hitze-Rennen in der Saison 2015 und Mathias Flückiger musste im Ziel sich erst einmal eine Flasche Wasser über den Helm leeren, um sich abzukühlen.

Mathias Flückiger hatte sich mit dem Australier Daniel McConnell und Julien Absalon an der Spitze des 29,4 Kilometer langen und in die HC Kategorie eingestuften Herren-Rennens einen spannenden Dreikampf geliefert. BMC-Fahrer Absalon konnte seinen Konkurrenten in den Downhills nicht ganz folgen und musste in den Anstiegen immer wieder die Lücken schließen. Absalon führte dies darauf zurück das er seit Langem wieder ein Hardtail Bike gefahren ist und nun etwas Problem hatte sich umzustellen.

Florian Vogel, als Vereinsmitglied des RC Gränichen quasi auch Lokalmatador, schied bereits in der zweiten Runde nach seinem zweiten Defekt aus. Christof Sauser der eigentlich in Gränichen sein letztes Schweizer Rennen als Profi bestreiten wollte, verletzte sich beim Training und musste zur Abklärung ins Spital.

Damen: Neff mit riesigem Vorsprung

Jolanda Neff ließ auch in Gränichen keinen Zweifel an ihrer Dominanz. Schon gibt es wohl mehr aus Verzweiflung und nicht ernst gemeinte Stimmen, dass man Jolanda Neff grundsätzlich den ersten Platz überlässt, ohne das sie fährt, und die anderen die weiteren Plätze ausfahren. Heute hatte sie einen Vorsprung im Ziel nach 25,2 Kilometern von 5:32 Minuten.

Hinter ihr wurde es spannend. Erst hatte die Russin Irina Kalentieva an zweiter Stelle liegend Pech mit einem Hinterrad-Defekt und in der letzten Runde brachte auch der Italienerin Eva Lechner (Colnago-Südtirol) die zweite Position kein Glück. Auch sie hatte einen Reifendefekt. Die Deutsche Sabine Spitz profitierte davon und fuhr als Zweite über die Ziellinie. Nur sieben Sekunden hinter ihr kam Kathrin Stirnemann ins Ziel.

UCI Junior Serie: Erneuter Sieg für die Weltmeisterin

Im Junioren-Rennen setzte sich der Deutsche Max Brandl klar gegen den Tschechen Matej Prudek und mit Lars Koch einem weiteren Deutschen durch.

Als bester Schweizer fuhr der Schweizer Meister bei den Junioren Filippo Colombo (Bironico) auf dem 4. Rang. Den Zielsprint gewann Vital Albin der Fünfter wurde.

Bei den Juniorinnen siegte einmal mehr Weltmeisterin Nicole Koller (Schmerikon), die nach anfänglichen Schwierigkeiten zur bis dahin führenden Sina Frei aufschloss und diese dann in der dritten von vier Runden distanzierte. Dritte wurde die Deutsche Antonia Daubermann.

Resultate:

Elite 1. FLÜCKIGER Mathias 1988 Ochlenberg Stöckli Pro Team 1:33:55,8 2. MCCONNELL Daniel (AUS) 1985 Bruthen Trek Factory Racing Team +0:12,8 3. ABSALON Julien (FRA) 1980 Sant Amé BMC Mountainbike Racing Team +0:53,4 4. GAZE Samuel (NZL) * 1995 te awamutu Specialized +1:52,0 5. GIGER Fabian 1987 Rieden Team Colnago Südtirol +2:06,8 6. NÄF Ralph 1980 Happerswil BMC Mountainbike Racing Team +2:18,3 7. INDERGAND Reto 1991 Schönenwerd BMC Mountainbike Racing Team +2:27,3 8. STIRNEMANN Matthias 1991 Gränichen Moebel Maerki MTB Pro Team +2:43,9 9. FANGER Martin 1988 Miège BMC Mountainbike Racing Team +2:49,0 10. FONTANA Marco Aurelio (ITA) 1984 Cesano Maderno Cannondale Factory Racing +3:31,4

Frauen 1. NEFF Jolanda * 1993 Thal Stöckli Pro Team 1:32:17,5 2. SPITZ Sabine (GER) 1971 Murg Sabine Spitz Pro MTB +5:32,1 3. STIRNEMANN Kathrin 1989 Gränichen Haibike Ötztal Pro Team +5:39,3 4. LECHNER Eva (ITA) 1985 Appiano Team Colnago Südtirol +5:43,3 5. SÜSS Esther 1974 Küttigen WHEELER – iXS Team +6:13,3 6. KALENTYEVA Irina (RUS) 1977 Niederfell Moebel Maerki MTB Pro Team +6:47,0 7. SCHNEITTER Nathalie 1986 Lommiswil ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS +7:19,7 8. FORCHINI Ramona * 1994 Wattwil Strüby-BiXS Team +7:33,1 9. KELLER Alessandra * 1996 Stans Strüby-BiXS Team +7:48,5 10. FLUKER Kate (NZL) 1987 Queenstown NZXC Racing +8:32,4

Junioren 1. BRANDL Maximilian (GER) 1997 Lohr am Main LEXWARE-MOUNTAINBIKE-TEAM 1:09:33,9 2. PRUDEK Matej (CZE) 1997 Ostrava Nutrend Specialized Racing +2:37,9 3. KOCH Lars (GER) 1997 Furtwangen LEXWARE-MOUNTAINBIKE-TEAM +2:56,5 4. COLOMBO Filippo 1997 bironico Velo Club Monte TAMARO-BMC +3:17,9 5. ALBIN Vital 1998 Tersnaus Bike Team Solothurn +3:18,0 6. GOURC Simon (FRA) 1997 Rombach le Franc Team HASE +4:13,3 7. REIG Josep Duran (ESP) 1997 Vilablareix Team Megamo +4:40,8 8. BURKI Nick 1998 Derendingen Bike Team Solothurn +4:50,7 9. MCGUIRE Mark (GBR) 1997 Perth Mountain Trax Vauxhall +4:59,7 10. PHILIPP Antoine (FRA) 1997 ST MARTIN DE QUEYRIERES VELOROC BMC +5:11,7

Juniorinnen 1. KOLLER Nicole 1997 Schmerikon Tower Sports - VC Eschenbach 1:04:38,8 2. FREI Sina 1997 Uetikon am See jb Felt Team +0:37,2 3. DAUBERMANN Antonia (GER) 1997 Gesserthausen Deutsche Nationalmannschaft +1:06,2 4. SAIER Anna (GER) 1998 Offenburg LEXWARE-MOUNTAINBIKE-TEAM +4:02,9 5. BERTA Martina (ITA) 1998 ROMA ITALIEN +4:38,8 6. SPIELMANN Anna (AUT) 1998 Haiming Haibike Ötztal Pro Team +5:17,4 7. CZECZINKAROVA Jana (CZE) 1997 KOLIN Sram MITAS Trek +5:24,1 8. GEIGER Felicitas (GER) 1997 Marktrodach RV Viktoria Wombach HAIBIKE KMC +5:29,6 9. SEITZ Aline 1997 Buchs AG PAMO Racing/RC Gränichen +5:29,9 10. SEIWALD Greta (ITA) 1997 ROMA ITALIEN +6:22,9

DSC 2357

 

DSC 2296

DSC 2095

DSC 2245

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

0 #1 Florine 2017-03-16 18:14
Everything is very open with a really clear clarification of the challenges.
It was truly informative. Your website is very useful. Thank you for sharing!


Feel free to visit my homepage ... blitz brigade hack apk: http://iblitzbrigade.com/
Zitieren