sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Vize-Weltmeister Nino Schurter gewinnt beim Schweizer MTB Cross Country Saisonauftakt in Rivera, Tessin.

Geschrieben von Jürgen Grünwidl am .

DSC 7730 9 von 15

Vize-Weltmeister Nino Schurter gewinnt beim Schweizer MTB Cross Country Saisonauftakt in Rivera, Tessin.

Von Jürgen Gruenwidl Text und Fotos

 Bei bestem Wetter, toller Strecke und hervorragend organisiertem Rennen startete die Schweizer MTB Cross Country Saison in Rivera (TI). Nino Schurter im Dress des Schweizer Meister startend fuhr, wie schon letztes Jahr an gleicher Stelle einen Start-Ziel Sieg nach Hause, ohne das die anderen Fahrer auch nur einen Hauch einer Chance gehabt hätten. Manuel Fumic war zunächst gefolgt, konnte aber das hohe Tempo schon am Ende der ersten Runde nicht mithalten und hatte dann danach noch einen Defekt, so dass er schliesslich Achter wurde. Auf dem Zweiten Platz hinter Schurter plazierte sich Marco Aurelio Fontana, vor Ralph Näf, auf dem drittem Platz.


Bei den Damen siegte die Russin Irina Kalentyeva, die für das Schweizer Möbel-Märki-Team fährt. Sie profitierte allerdings von zwei Stürzen der Zweitplazierten Schwedin Jenny Rissveds. Auf dem dritten Rang fuhr Marine Groccia aus Moutier und wurde damit beste Schweizerin.
Bei den Junioren musste der Lokalmatador und Favorit, der Schweizer Meister Fillippo Colombo frustiert mit Defekt aufgeben. Auch der Mitfavorit Ramon Lauener verpasste das Podest knapp und landete nach dem Sieger Arnaud Hertling, Casey South und Dario Thoma auf dem viertem Platz.

DSC 7624 6 von 15

DSC 7747 11 von 15

DSC 7470 1 von 15

DSC 7803 12 von 15

DSC 7808 13 von 15

DSC 7810 14 von 15

DSC 7813 15 von 15

DSC 7692 8 von 15

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

0 #1 Suzette 2017-11-22 18:44
I have checked your blog and i've found some duplicate content, that's why you don't rank
high in google's search results, but there is a tool that can help you to create 100% unique content, search for; Boorfe's tips unlimited content

Also visit my homepage: SherrieSmall: https://Hannah055.blogspot.com
Zitieren