sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Messeneuheiten EUROBIKE 2015

Geschrieben von Eurobike am .

0052EUROBIKE2015

  EUROBIKE 2015

Riese und Müller „Blue Label Charger GX rohloff“ Das Blue Label Charger ist ein speziell für Reisen entwickeltes E-Bike. Angetrieben von einem Bosch-Motor bietet es 14 Gänge. Der Motor greift bei kleiner Trittfrequenz und bietet niedrige Unterstützungsmodi, damit die Reichweite des Akkus maximiert werden kann. Zudem verfügt das Fahrrad über einen Front- und Heckgepäckträger und serienmäßig über einen Brooks-Ledersattel sowie eine Alu-Trinkflasche von Sigg. Damit bietet der Blue Label Charger als eines der ersten speziellen Reiseräder alles, was man für Radreisen braucht. Aussteller: Riese und Müller, A2-306 Model: Jannik Werner

Pressekonferenz der Eurobike präsentiert die Fahrradneuheiten für 2016 – E-Motoren weiter im Trend – Multi-Terrain-Fahrräder werden immer beliebter

Premieren: „Frechdax“ für die Kids, unsichtbare E-Antriebe und schwere Laster


Friedrichshafen – Technik- und Design-Showdown in Friedrichshafen: Die vom 26. bis zum 29. August 2015 stattfindende Eurobike zeigt, welche Produkte in Zukunft den Markt bestimmen werden. Dieses Jahr werden über 250 Weltpremieren erwartet, die Neuheitendichte zeigte sich auch beim Eurobike Award, für den 500 Produkte eingereicht wurden. 64 davon werden am ersten Messetag mit einem Award prämiert. „Die Eurobike beweist sich dieses Jahr erneut als die weltweite Fahrrad-Leitmesse. Mit 1 350 Aussteller in 13 Messehallen sind wir erstklassig besetzt und bieten eine Anlaufstelle für alle Bike-Interessen“, erläutert Messegeschäftsführer Klaus Wellmann auf der im Vorfeld der Fahrradmesse stattfindenden Pressekonferenz.


Nicht nur für Fachbesucher: Am Publikumstag, Samstag, den 29. August, öffnet die Eurobike ihre Tore für Hobbyfahrer und Bike-Interessierte. Auf den Teststrecken können Pedelecs sowie Liegeräder direkt getestet werden. Zudem bietet „Holiday on Bike“ eine Auswahl zum Thema Radreisen, bei der Fashion Show können Besucher einen Blick auf die Modezukunft der Fahrradbranche werfen. „Mit Danny MacAskill kommt der wohl bekannteste Biker der Welt nach Friedrichshafen“, kündigt Projektleiter Dirk Heidrich an. Sabine Spitz, zwölffache deutsche Cross Country Meisterin und Olympiasiegerin, ist ebenfalls am Eurobike-Samstag unterwegs.


Das Thema E-Motor bleibt für die Branche aktuell. Riese und Müller präsentiert mit dem „Blue LABEL Charger GX Rohloff“ ein E-Reiserad, das mit Vorder- und Hinter-Gepäckträgern genug Platz bietet und einen mit einer feinen Abstufung besonders langlebigen Akku verspricht. Ganz unauffällig, wenn nicht sogar unsichtbar, kommt der E-Antrieb im „Commuter Bike“ von Coboc daher, das neben dem im Rahmen verborgenen Antrieb und der damit schlanken Optik auch als Leichtgewicht mit 15,4 Kilogramm punktet. Am Gepäckträger lässt sich die Aktentasche befestigen – das ideale Fahrrad für den Weg zur Arbeit. Dass E-Bikes auch ganz andere Lasten transportieren können, stellt das „Musketier“ von Radbox unter Beweis. Das mit einem Motor versehene Trike zieht wahlweise einen Lastenwagen, einen Pritschenwagen oder auch eine Kutsche für Kinder. Besonders im Großstadtverkehr bietet es daher eine platzsparende und umweltfreundliche Alternative für Lieferdienste oder den Großeinkauf. Als Sportgerät für Arthrose- und Herzpatienten wurde das “E-Power Life Bike Nuvinci Nyon” von Corratec entwickelt. Es kann durch einen verstärkten Rahmen sowie Speichen bis zu 150 Kilogramm schwere Fahrer tragen. 

0008EUROBIKE2015

EUROBIKE 2015
Radprofi Karen Eller präsentiert das Open Cycle „U.P.“: Anpassungsfähigkeit stellt das U.P. von Open Cycle unter Beweis. Hinter dem Kürzel U.P. (unbeaten path) steckt das Versprechen, in jedem Gelände fahren zu können. Seine Flexibilität zeigt sich im Design: Von vorne wirkt das Rennrad wie ein Mountainbike, zeigt am Sattel und Hinterrad jedoch eine Rennradoptik. Das Gravel Bike fasst Räderbreiten bis zu 55mm sowie verschiedene Radgrößen.

Die neusten Mountainbikes richten sich nach Kundenwünschen. Das „Macina Kapoho“ von KTM verspricht mit E-Antrieb ein Fahrgefühl wie bei einem SUV und zeigt, wie das „Genius 27,5+“ von Scott, den neuesten Reifentrend. Bei „27,5+“ handelt es sich um eine Reifenbreite, die zwischen traditionellen Mountainbike-Reifen und „Fatbike“-Reifen liegt und im Vergleich zu schmaleren Rädern eine größere Kontaktfläche bietet, während der Rollwiderstand nur leicht steigt. Als Kindermountainbike mit Technik und Geometrie eines großen Mountainbikes präsentiert sich das „Frechdax“ von Propain. Ganz nach dem Geschmack der Kunden wurde das „ICB 2.0“ entwickelt; 2000 Endkonsumenten haben bei der Entwicklung mitgewirkt. Bei den Rennrädern ist Wandelbarkeit angesagt. Das Cannondale „Slate Force CX1“ integriert Mountainbike-Elemente, während das “Up” von Open Cycle sowohl verschiedene Reifengrößen wie auch Reifenbreiten fassen kann. „Das Gravel Bike von Open Cycle besitzt damit eine hohe Flexibilität für diverse Untergründe“, kommentiert Sportjournalist Bernd-Uwe Gutknecht. 

Klein und multifunktional: Das Fahrradzubehör Seatylock präsentiert einen Sattel, der zum Schloss umgewandelt werden kann, der Helm „Fuga“ von Closca Design lässt sich zusammenschieben und damit im Rucksack oder der Aktentasche aufbewahren. Lezyne präsentiert das „kleinste GPS-Gerät der Welt“. Eine Erleichterung für reisende E-Bike Fahrer ist der „Bike-Lift“ von EAL. „E-Bikes lassen sich gerade von älteren Leuten nur schwer auf den Fahrradständer hieven. Die Idee, einen Lift in den Fahrradständer zu integrieren ist daher ein echter Fortschritt“, meint Bikeprofi Karen Eller.

0032EUROBIKE2015

EAL „Bike Lift“ E-Bikes lassen sich aufgrund ihres Gewichts nur schwer auf Fahrradgepäckträger hochheben. Das schränkt insbesondere ältere Radler häufig ein. Der Bike Lift ist bereits am Fahrradträger integriert, das Fahrrad muss nur in die Aluminiumschiene gestellt, befestigt und dann elektronisch hochgefahren werden. Der Gepäckträger fasst zwei Fahrräder.


Die Internationale Fahrradmesse Eurobike hat an den Fachbesuchertagen von Mittwoch, 26. August bis Freitag, 28. August von 8.30 bis 18.30 Uhr und am Publikumstag, Samstag, 29. August von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter

www.eurobike-show.com


sowie www.facebook.com/EUROBIKE.Publikumstag

0038EUROBIKE2015 1

EUROBIKE 2015
Coboc „Commuter Bike“ Dass E-Bikes alltagsfähig sind, zeigt das „Commuter Bike“. Mit einem im Rahmen verborgenen Akku und einem sportlichen Design eignet es sich für die Fahrt zur Arbeit. An einem minimalistischen Gepäckträger lässt sich eine Aktentasche einhängen. Das E-Bike bringt 15,4 Kilogramm auf die Waage. Die Coboc App verknüpft Fahrrad und Smartphone und verfügt unter anderem über ein komplettes Navigationssystem. Aussteller: Coboc, FG-O/211 Model: Jannik Werner

0095EUROBIKE2015

EUROBIKE 2015
Karen Eller, Bikeprofi, erklärt Bernd-Uwe Gutknecht, ARD-Sportreporter das Scott „Genius 700 Tuned Plus“

0048EUROBIKE2015

EUROBIKE 2015
Lois Eller, Nachwuchstalent und Sohn von Karen Eller, fährt mit seinem Propain "Frechdax" lieber bergab, das macht mehr Spaß: Mit der Technik und Geometrie eines „großen“ Mountainbikes versehen, kann das Kinder-Mountainbike mit 16 oder 20 Zoll Rädern gefahren werden. Es ist für Kinder von drei bis acht Jahren konzipiert, das Gewicht konnte im Vergleich zu früheren Modellen auf 9,6 Kilogramm inklusive 20 Zoll Rädern gesenkt werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

0 #1 Cheryle 2017-10-26 11:46
I have noticed you don't monetize your website, don't waste your traffic, you can earn additional cash every
month because you've got high quality content.
If you want to know how to make extra bucks, search for: Mrdalekjd
methods for $$$

Feel free to surf to my web-site - FirstVirgil: https://11Brittany.blogspot.co.uk
Zitieren