sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Bern setzt nachhaltig auf Radsport

Geschrieben von tour de suisse am .

csm Schweizer Karte 2017 05 klein d1833973b2

Bern setzt nachhaltig auf Radsport

Grosses, positives Echo und eine hohe Medienpräsenz in den vergangenen zwei Jahren bewegen die Stadt Bern dazu, ihr Engagement im Radsport nachhaltig weiterzuführen. Bern ist im 2017 wiederum Etappenziel der Tour de Suisse mit Start am Tag darauf.

Bern wird am Montagabend, 12. Juni 2017, erneut zur Velohauptstadt. Nachdem Bern letztes Jahr das Schlusswochenende der Tour de Suisse und dieses Jahr mit einer Zielankunft sowie Etappenstart der Tour de France jeweils grossartige Radsportfeste veranstaltete, sorgt die Stadt mit der Weiterführung ihres Radsport-Engagements für Kontinuität.

Nicht ohne Grund: Bern war 1938 das erste Mal Start- und Zielort der Tour de Suisse. Neben Zürich (45) und Lugano (27) liegt Bern mit 23 Austragungen als Etappenort auf Rang 3 der traditionellen Radsporthochburgen.

Dritte Etappe: Menziken (AG) - Bern

Die dritte Etappe startet am Montagmorgen, 12. Juni 2017, in Menziken (AG) und dürfte voraussichtlich ein Fall für die Sprinter sein. Die Zielankunft führt mitten in die Stadt Bern. Der genaue Zielort wird InfrontRingier in einem nächsten Schritt kommunizieren. Geplant ist eine Zieldurchfahrt, an die eine Zusatzrunde in der Region anschliessen soll. Tags darauf startet das Fahrerfeld von Bern in Richtung Villars-sur-Ollon (VD).

«Für mich gehört die Bundeshauptstadt zur Tour de Suisse», sagt Generaldirektor Olivier Senn mit Nachdruck, «darum freue ich mich besonders, dass wir wieder in Bern Halt machen dürfen.» Entgegen den beiden vorangegangenen Jahren sollen 2017 die Einschränkungen und Verkehrsbehinderungen möglichst gering gehalten werden.

Die Stadt Bern ihrerseits setzt mit ihrem erneuten Engagement auf Nachhaltigkeit. «Bern konnte dank ihren Radsportaktivitäten in allen Marketingauswertungen punkten», erklärt Gemeinderat Reto Nause. «Wir machten grosse Fortschritte in der positiven Wahrnehmung und im internationalen Bekanntheitsgrad. Darauf wollen wir aufbauen.» Zudem sei mit den über tausend Übernachtungen des Tour-Trosses die Wertschöpfung in der Stadt und in der Region beachtlich. «Die Tour de Suisse bietet einen Mehrwert.»

Der noch ausstehende Veranstaltungs-Hub für das Schlusswochenende der Tour de Suisse 2017 wird in den nächsten Tagen kommuniziert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren