sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

ABUS wird Helm- und Sicherheitspartner beim Movistar Team

Geschrieben von Holger Beelmann am .

PM16 ABUS Sponsoring Movistar 20161026

Von links nach rechts: Christian Rothe, Mitglied der Geschäftsführung ABUS Gruppe, Nairo Quintana, Fahrer Movistar Team und Eusebio Unzué, General Manager Movistar Team.

ABUS wird Helm- und Sicherheitspartner beim Movistar Team – dem derzeit besten UCI Profi-Radteam der Welt


Wetter/Ruhr – d. Oktober yyyy – ABUS, Spezialist für Sicherheitslösungen, tritt kräftig in die Pedale und baut sein Radsport-Engagement auf Weltklasse-Niveau aus. Mit der Partnerschaft vom Movistar Team, der besten UCI World Tour Mannschaft der vergangenen vier Jahre, setzt das Familienunternehmen aus dem Ruhrgebiet ein deutliches Zeichen im Ausbau der Marken- und Kommunikationsstrategie sowie der Produktentwicklung.


ABUS gilt als Nummer eins in Sachen Sicherheitstechnik; das Movistar Team als aktuell bestes Radteam der Welt. Das beschreibt den Anspruch der neuen Partnerschaft, in der sich ABUS als offizieller Sicherheits- und Helm-Partner präsentiert und die Mannschaft für die nächsten Jahre mit High-End-Rennhelmen und zuverlässigem Sicherheitsequipment ausstattet.


Dachmarke und Internationalisierung im Fokus
„ABUS verfolgt eine stringente, nachhaltige Strategie im Sportsponsoring. Dabei geht es uns zum einen um die Manifestierung und den Ausbau der Positionierung als sportive Helmmarke, zum anderen um die Bekanntheitssteigerung der Dachmarke ABUS – vor allem in den internationalen Märkten“, beschreibt Christian Rothe, Mitglied der Geschäftsleitung von ABUS die Zielsetzung und ergänzt, “dazu ist die Kooperation mit dem Movistar Team ideal: die mediale Reichweite über unterschiedlichste Kanäle ist enorm, hinzu kommt die ganzjährige weltweite Präsenz – die Saison beginnt im Januar und endet erst im November – und die emotionale Komponente der ‘Faszination Radsport’ mit Eigenschaften wie Teamgeist, Leidenschaft und Ehrgeiz.”


Von Radsport-Profis lernen und Produkte optimieren
Auch die Produktentwicklung profitiert von dem Engagement. Dank der langfristigen Kooperation arbeitet ABUS eng mit den weltbesten Radsportlern zusammen. Die Profis geben wertvolles Feedback zu ihren Erfahrungen aus dem Rennalltag, das direkt in die Weiterentwicklung der Helme fließt und diese ständig verbessert. Aktuell arbeitet ABUS bereits an der Entwicklung eines Aero-Helms und eines High-End-Race-Helms, die ab der kommenden Saison als Movistar-Teamhelme zum Einsatz kommen werden.


Das Team Movistar – Profisportler der Extraklasse
Das Movistar Team rund um die Weltklassefahrer Nairo Quintana und Alejandro Valverde ist zum vierten Mal in Serie Sieger der UCI WorldTour Teamwertung. Die Mannschaft ist eine der ältesten der Welt und hat eine sehr erfolgreiche Vergangenheit. Das Team wurde 1980 unter dem damaligen Namen Reynolds gegründet. Große Erfolge feierte das Team – unter dem Namen Banesto - in den Jahren 1991 – 1995, als der damalige Teamkapitän Miguel Induráin mit fünf Siegen in Folge bei der Tour de France zur Legende wurde. Seit 2011 fährt die Mannschaft unter dem Namen Movistar Team und hat allein im Jahr 2016 36 Siege in der UCI World Tour eingefahren. Darunter ein Etappensieg und der 3. Platz in der Gesamtwertung bei der Tour de France 2016. Jüngster Coup war der Gesamtsieg der Vuelta a España 2016 durch Nairo Quintana. Die spanische Equipe hat mit Jasha Sütterlin auch einen deutschen Fahrer unter Vertrag und setzt beim Equipment auf weitere deutsche Marken wie Canyon, Adidas Eyewear, Continental, Multipower und power2max.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

0 #1 Rachael 2017-09-19 04:02
I see your blog needs some fresh content. Writing manually takes a lot of time, but there is tool for this boring task, search for: Wrastain's tools for content

Have a look at my web-site - AbelX: https://Sam2009.jimdo.com
Zitieren