sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Radquer Schweizer Meisterschaft in Dagmersellen

Geschrieben von Marcel Krebs am .

radquer dagmersellen 8

Bilder Sport-heute.ch Marcel Krebs

 

 

Radquer Schweizermeisterschaft in Dagmersellen

Zürich, 8.1.16 mk. "E RICHTIGS DRÄCKIGS QUER WUCHENÄND STAHT BEVOR!" - Wünsche gehen manchmal schneller in Erfüllung, als man glaubt. Endlich werden die Einen sagen, furchtbar die Anderen. Die kommende SM am legendären Dagmersellener Chrüzberg, dürft mit ziemlicher Sicherheit wieder einmal mehr in die Radquergeschichte eingehen. Das Wetter zum "Dräckle* ist perfekt. Wenigstens sagen es die Wetterfrösche so voraus. In Dagmersellen heisst das Radquer immer noch Radquer und nicht Radcross. Radquer ist eben noch Radquer, so wie es in der langjährigen Geschichte gelebt hat. Darauf freuen sich Tausende Besucher am nächsten Sonntag, mit dabei zu sein.

Zum dritten Mal führt der Veloclub Dagmersellen die Schweizer Meisterschaft durch. Mit einem Galaabend am Samstag, läutet man das Fest ein. Ramba Zamba, so wie es sich gehört. Eben wie es beim echten Radquer zugeht. 

Favoriten für den Titel

Bereist am Sonntag den 10. Janauer 2016, beginnen die ersten Titelkämpfe um 09.00 Uhr. Die Master eröffnen die Meisterschaft. Höhepunkt sind die beiden Eliterennen der Damen (13.00Uhr) und die Herren (15.00 Uhr). Favoriten gibt es dieses Jahr viele. Die nationale Spitze ist ziemlich ausgeglichen. Bei den Damen dürfte es eher spannend werden. Mit Sina Frei, Olivia Hottinger sind die beiden Youngster Sterne am Schweizer Radquerhimmel am Start. Entgegenhalten möchte den beiden natürlich das ganze das absolute Spitzengirl Lise-Marie Henzelin den beiden den Renntag. Nicht zu vergessen gilt es auch die "erfahrene Radquerdame" Katrin Leumann.

Bei den Herren startet der momentan sträkste Schweizer Julien Taramarcaz. Der Mann aus Fully fährt ja mittlerweile beim belgischen Spitzenteam Kwadri O-Stannah, und ist auf Schweizer Boden praktisch nie anzutreffen. Taramanrcaz ist der Titelverteidiger. Marcel Wildhaber und Simon Zahner haben da aber sich ein Wörtchen mitzureden. Ob Taramarcaz das Kunststück wieder gelingt?

4924 0

 . 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren