sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Tour de Suisse 2016 – Showdown in den Bündner Bergen

Geschrieben von Marcel Krebs am .

v3 1446033618

Tour de Suisse 2016 – Showdown in den Bündner Bergen

Mit dem neuen Schluss-Hub Davos Klosters verspricht die 80. Ausgabe der Tour de Suisse (11.-19.06.2016) ein attraktives Bergspektakel, das die Radprofis bis zum letzten Pedaltritt fordern wird. „Davos Klosters powered by P&I (Schweiz) AG“ wird zudem für die Ausgabe 2016 Sponsor des Bergpreistrikots. Bergankünfte in der Leventina, der Ostschweiz sowie erneut beim Rettenbachgletscher in Sölden lassen die Herzen der Bergspezialisten höher schlagen. Auch die Hobbyfahrer der TdS Challenge können auf vier Etappen wieder vom Profi-Feeling profitieren.

Die Tour-Organisatorin InfrontRingier setzt für das Schlusswochenende der Tour de Suisse 2016 auf die Bündner Berge. Davos Klosters wird neuer Hub und verspricht grossartigen Radsport in der alpinen Bergwelt. Generaldirektor Olivier Senn: «Davos ist ein idealer Schluss-Hub, bietet eine ausgezeichnete Infrastruktur für ein tolles Volksfest, viel Know-how in Bezug auf Grossanlässe sowie anspruchsvolle Bergstrecken für attraktive Etappen.» Nachdem sich seitens des bisherigen Schluss-Hubs Bern die Finanzierung für eine zweite Austragung nicht sichern liess, entschied sich die Tour-Direktion, den Schluss-Hub komplett neu zu aufzusetzen.

Etappenorte 2016 - Berge pur nach dem Einrollen im Mittelland

Das Startwochenende findet am 11./12. Juni 2016 erneut in der Region Zug statt. Baar ist Austragungsort der ersten beiden Renntage mit einem attraktive Zuschauerprogramm und einer Bike-Expo, die zum Flanieren einlädt.

Die dritte Etappe (13.06.) startet in Grosswangen (LU) und schlängelt sich durch das Mittelland ins Ziel nach Rheinfelden (AG) im Fricktal.

Startort der vierten Etappe (14.06.) ist Rheinfelden (AG). Die Tour-Organisatoren möchten diesen Renntag gerne in der Westschweiz enden lassen, sind bis heute jedoch noch nicht fündig geworden und würden sich über Kontaktnahmen interessierter Westschweizer Orte freuen.

In Brig/Glis (VS) fällt der Startschuss zur fünften Etappe (15.06.), die im Tessiner Ort Carì oberhalb von Faido mit einer Bergankunft endet. Dass die Route vom Wallis ins Tessin über einen oder mehrere legendäre Alpenpässe führen dürfte, liegt auf der Hand.

Nach dem Transfer an den Walensee startet die sechste Etappe in Weesen (SG) und endet im fünf Kilometer höher gelegenen Arvenbühl bei Amden (SG).

In Arbon (TG) am Bodensee starten die Radprofis zur siebten Etappe nach Sölden (A) im Ötztal. Der Tour-Tross disloziert danach für das Schlusswochenende vom 18./19. Juni 2016 nach Davos Klosters – für das Grande Finale.

Die detaillierte Streckenführung und Marschtabellen aller Etappen werden im Februar/März 2016 kommuniziert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren