sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Marcello Albasini: «Ich bin von der starken Rückkehr von Mathias Frank überrascht»

Geschrieben von Laurent Gyot IAM am .

Letztes Jahr Sieger dank Matthias Brändle,

 

 

konnte IAM Cycling dieses gute Resultat dieses Jahr in Pruntrut nicht wiederholen. Sieger wurde Kevin Ledanois (Bretagne Séché - Environnement), welcher sich im Sprint gegen die drei anderen in der Spitzengruppe durchsetzen konnte. Bester Vertreter des Schweizer Profiteams war Mathias Frank, welcher auf dem 11. Platz mit 28 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger ins Ziel kam.

Marcello Albasini, sportlicher Leiter von IAM Cycling war voller Lob für den im Baselbiet wohnenden Luzerner. "Ich bin von der starken Rückkehr von Mathias Frank überrascht. Er hat trotz seiner sechswöchigen Rekonvaleszenz einen guten Rhythmus gefunden. Im Finale stiess er dann an seine Grenzen, um mit den allerbesten mithalten zu können. Aber ich habe viel Gutes gesehen und dies stimmt mich für die kommenden Rennen positiv. Auch möchte ich die Leistung von Roger Kluge hervorheben. Er hat grosses geleistet, um einen Rückstand von 2'30 auf die Spitzengruppe zu reduzieren. Was die Jungen betrifft, so waren sie dabei, um zu lernen und sie haben für ihren Fluchtversuch in den ersten vierzig Kilometern gebüsst. Aber mit so Erfahrungen lernt man eben den Beruf."

IAM Cycling: Martin Elmiger (S), Mathias Frank (S), Sondre Holst Enger (Nor), Claudio Imhof (S), Roger Kluge (All), Simon Pellaud (S), Aleksejs Saramotins (Let).

http://www.iamcycling.ch/pro/performances-resultats/

13.09.2014

Press Release Porrentruy, Switzerland

Marcello Albasini: "I am surprised at just how good Mathias Frank already is"

Though last year IAM Cycling celebrated a victory at the Tour du Jura thanks to Matthias Brändle, the Swiss Pro Continental team was unable to repeat the success in 2014. Instead Kevin Ledanois (Bretagne Séché – Environnement) won the sprint out of a breakaway, against the final three of his companions. The best representative for IAM Cycling ended up being Mathias Frank, who finished 11th, 28 seconds behind the winner, in spite of the fact that this was his first race since breaking his leg in the Tour de France.

Directeur sportif for IAM Cycling Marcello Albasini was full of praise for Frank. "I'm surprised at just how strong Mathias already is. He has already found a good form after six weeks of recovering from his injury. But in the finale, it was just a bit too much to keep up with the best of the breakaway. I saw good things from our riders, however, and this is encouraging in view of the coming races. I also have to highlight the performance of Roger Kluge. He performed a number of blocking tactics to delay reducing the 2'30" deficit to the breakaway. As for the young guys, they came to learn and they paid for their escape attempts in the first forty kilometers. But that's the way the business goes."

IAM Cycling: Martin Elmiger (S), Mathias Frank (S), Sondre Holst Enger (Nor), Claudio Imhof (S), Roger Kluge (All), Simon Pellaud (S), Aleksejs Saramotins (Let).

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren