sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Sylvain Chavanel: «Im Finale stiessen wir an Grenzen»

Geschrieben von Laurent Gyot IAM am .

Sylvain Chavanel: «Im Finale stiessen wir an Grenzen»

 

 

Bei der 2. Etappe der Tour of Britain hat Mark Renshaw Omega Pharma-Quickstep ihren 58. Sieg geschenkt. Gleichzeitig hat sich der Australier das Leadertrikot im Gesamtklassement gesichert. IAM Cycling seinerseits hat diesen Tag auch geprägt, nicht nur dank dem 7. Und 10. Platz von Jérôme Pineau und Heinrich Haussler, welcher auf dem 9. Platz im Gesamtklassement zu finden ist, sondern auch dank den Versuchen im Finale von Sylvain Chavanel sich einen weiteren Strauss zu holen.

Nach dem Rennen zeigte sich Sylvain Chavanel von seiner Performance nicht enttäuscht. „Ich hatte nicht unbedingt so eine Aktion geplant. Aber es gibt Fahrer, die Schwierigkeiten haben, gut runterzufahren und es ging alles nach Reihe und Glied. Ich habe mir Mühe gegeben Dowsett einzuholen, was nicht einfach war. Wir sind gut gefahren, stiessen im Finale dann aber an Grenzen. Es ist nicht einfach, wenn das Feld hinter dir mit über 60km/h rollt. Aber wir haben es geschafft, mit Jérôme und Heinrich zwei Fahrer in den Top 10 zu platzieren. Morgen wird die Ankunft schwieriger sein, mit einigen Grad Anstieg. Wir werden sehen, was sich da machen lässt."

Eddy Seigneur, sportlicher Leiter gemeinsam mit Kjell Carlström, hat die Einstellung seiner Fahrer genossen. „Alles ist während dieser Etappe, die keine grossen Schwierigkeiten hatte, gut gelaufen und das Team hat das Finale gut gemeistert. Sylvain Chavanel ist in der Abfahrt mit Dowsett losgezogen, mit der Hoffnung, dass er dank seiner Qualitäten als Puncher den Sieg holen kann. Zum Schluss haben ihm knapp 400m gefehlt, um in seinem Unterfangen Erfolg zu haben. Im Feld gut platziert, konnten Jérôme Pineau und Heinrich Haussler um den Sieg mitfahren. Hier auch hat es denn beiden an sehr wenig gefehlt. Haussler ärgerte sich sogar über die Art und Weise, wie er den Sprint gefahren war. Wenn man seinen Charakter kennt, ist dies ein gutes Zeichen für die Fortsetzung."

IAM Cycling: Matthias Brändle (Aut), Sylvain Chavanel (F), Heinrich Haussler (Aus), Kevyn Ista (Bel), Jérôme Pineau (F), Sébastien Reichenbach (S).

http://www.iamcycling.ch/pro/performances-resultats/

Tour of Britain (Sonntag 7 September – Sonntag 14 September)

Etappe 1: Liverpool - Liverpool (104,8 km), Etappe 2: Knowsley - Llandudno (201 km), Etappe 3: Newtown – The Tumble (179,7 km), Etappe 4: Worcester - Bristol (184,6 km), Etappe 5: Exmouth - Exeter (177,3 km), Etappe 6: Bath – Hemel Hemsptead (205,7 km), Etappe 7: Camberley - Brighton (226 km), Etappe 8: Londres - Londres (clm ind. de 8,8 km), Etappe 9: Londres - Londres (88,8 km).

08.09.2014

Press Release Llandudno, England

Sylvain Chavanel: "We levelled off in the final"

Mark Renshaw gave his 58th victory to Omega Pharma-Quickstep at the end of the second stage of the Tour of Britain. The Australian also gained the leader's jersey in the general classification on the eve of a summit finish. For its part, IAM Cycling still managed to leave its mark on the stage with two riders in the top-10 thanks to Jérôme Pineau's 7th place and Heinrich Haussler's 10th. Haussler now stands in 9th place in the overall classification following the attempts of Sylvain Chavanel in the final to grab the stage victory.

Reflecting on the stage, Chavanel was happy with his performance considering the circumstances. "I had not necessarily planned to attack. But there were guys struggling in the descent. There was no risk with the beautiful enfilades. I put in an effort to join Dowsett in an attack, but it was not obvious. We drove the pace well, but leveled off in the final. It's not easy with the pack riding behind you at more than 60km/hr. But the team still found a way to place well with both Jérôme and Heinrich in the top-10. Tomorrow the finish will be more complicated with some steep percentages. We'll see what happens."

Eddy Seigneur, directeur sportif for IAM Cycling along with Kjell Carlström, relished the attitude of his riders. "Everything went well during this stage, including having no major problems throughout the day and the team managing to place well in the final. Sylvain Chavanel attacked on the descent with Dowsett with the idea of winning the stage considering his talent as a puncheur. He was missing only 400 meters to succeed in his gamble. Well positioned in the pack, Jérôme Pineau and Heinrich Haussler were able to put in digs for victory in their own right. And again, both missed out by the smallest of margins. Haussler in fact was very angry about how he managed the sprint. Knowing his determination and character, this bodes well for the future."

IAM Cycling: Matthias Brändle (Aut), Sylvain Chavanel (F), Heinrich Haussler (Aus), Kevyn Ista (Bel), Jérôme Pineau (F), Sébastien Reichenbach (S).

Tour of Britain (Sunday, September 7th to Sunday, September 14th)

Stage 1: Liverpool - Liverpool (104.8 km), Stage 2: Knowsley - Llandudno (201 km), Stage 3: Newtown – The Tumble (179.7 km), Stage 4: Worcester - Bristol (184.6 km), Stage 5: Exmouth - Exeter (177.3 km), Stage 6: Bath – Hemel Hemsptead (205.7 km), Stage 7: Camberley - Brighton (226 km), Stage 8: London - London (individual time trial 8.8 km), Stage 9: London - London (88.8 km).

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren