sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

Tour de Suisse macht 2017 erneut Halt im Tessin

Geschrieben von J.V.D.G BEARB.SPH am .

csm Schweizer Karte 2017 04 4589d935ba

Tour de Suisse macht 2017 erneut Halt im Tessin

J.V.D.G. 2.12.16  - Mit dem Etappenziel in Cevio (Maggiatal) und dem Startort am Tag darauf in Locarno macht InfrontRingier als Organisatorin der Tour de Suisse auch 2017 einen attraktiven Abstecher in den Kanton Tessin.

Nach den erfolgreichen Etappenankünften in Olivone 2015 und Carì 2016 ist für die Organisatoren der Tour de Suisse ein erneuter Abstecher ins Tessin hochwillkommen. «Die Stimmung und Freude in den Tessiner Etappenorten war stets gewaltig», freut sich Tour-Direktor Olivier Senn auf ein weiteres Volksfest mit einer Prise «Italianità».

Cevio liegt 25 Kilometer von Locarno entfernt im Maggiatal. Das relativ flache Terrain bis zum Ziel deutet auf eine Sprintankunft hin. «Eine Etappenankunft der Tour de Suisse durchzuführen ist für uns eine grosse Ehre und Freude zugleich», schwärmt Marcello Tonini, Präsident des Maggiatal-Gemeindeverbandes.

Tags darauf werden die Radprofis von Locarno aus in ihren nächsten Streckenabschnitt starten. Alain Scherrer, Bürgermeister von Locarno: «Wir freuen uns, mitten auf der Piazza Grande einen Etappenstart zu organisieren.» Damit wolle Locarno rundum Synergien nutzen und die Bekanntheit des Grossraums Locarno sowie der Seitentäler stärken. «Die Tour de Suisse bietet neben hochstehendem Sport auch eine ausgezeichnete Werbeplattform, die positive Auswirkungen auf den Tourismus und das Image der vom Radrennen durchquerten Gemeinden hat», erklärt Bürgermeister Scherrer.

Das Datum der beiden Tage im Tessin wird nach Abschluss der Streckenplanung Anfang März 2017 kommuniziert. Bislang stehen folgende Etappenorte fest: Das Startwochenende findet zum dritten Mal in Folge in der Region Zug statt, und zwar in Cham. In Menziken (AG) wird am 12. Juni in die 3. Etappe gestartet. Auch in Sölden (A) wird erneut Halt gemacht. La Punt und Zernez im Engadin sowie Villars-sur-Ollon und Bex im Waadtland bilden weitere Stationen der Tour de Suisse 2017. Die restlichen Etappenorte werden schrittweise kommuniziert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren