sman

Liebe Leser
Sport-heute.ch schliesst seine Tore. Nach 11 Jahren möchte ich andere Projekte verwirklichen, auf Reisen gehen und das Leben endlich in vollen Zügen geniessen. Es waren 11 wundervolle Jahre mit Ihnen. Sport-heute.ch bleibt mindestens die nächsten Jahre als Bilderbuch noch bestehen. Doch jeder Abschied kann auch ein neuer Anfang sein. Nun ist es endgültig. Ich wünsche Ihnen eine weiterhin schöne Zeit. Ich danke Ihnen für die Lesertreue und Ihre ehrliche Begeisterung mit grosser Dankbarkeit. Danke, dass ich Sie 11 Jahre verwöhnen durfte.

Tschau und auf Wiedersehen.

Ihr
Marcel Krebs

Wer weiterhin mit mir und Sämi in Kontakt bleiben will, kann dies über meinen persönlichen Blog.
www.marcelkrebs.ch.

Dear Users
Sport-heute.ch closes its gates. After 11 years I would like to realize other projects, go on journeys and finally enjoy life to the fullest. There were 11 wonderful years with you. Sport-heute.ch will continue to exist as a picture book for at least the next few years. But every farewell can also be a new beginning. Now it is final. I wish you a good time. I would like to thank the readership and your honest enthusiasm with great gratitude. Thank you for spoiling you for 11 years.

Chess and goodbye.

you
Marcel Krebs

Anyone who wants to stay in touch with me and Sämi can do so through my personal blog.
www.marcelkrebs.ch.

 

 

"Der einsame Weg stillt die Sehnsucht nach der grossen Freiheit"

Geschrieben von Marcel Krebs am .

Regis Domergue Cevennes Lozere

Mit dem Esel durch die Cevennes  la traversée du village du Pont-de-Montvert avec un âne sur le chemin de Stevenson (© Régis Domergue PER)

"Der einsame Weg stillt die Sehnsucht nach der grossen Freiheit"

Die Trends an der diesjährigen CMT der weltgrössten Urlaubsmesse in Stuttgart:
Radferien, Wandern und Wellness
von Marcel Krebs

Stuttgart, 24.1.2016 mk. Durchwegs zufriedene und glückliche Gesichter bei den Ausstellern und dazu strahlende Besucher, glückliche Menschen so weit das Auge blickt. Die diesjährige CMT in Stuttgart hat Rekorde gebrochen und dazu die neuesten Reisetrends geboren. Dabei registrierten die Aussteller das grösste Interesse bei Radreisen, Wanderferien und Wellnesserholung. Doch auch der Fahrzeugbereich verzeichnete mit seinen neuesten Modellen durchaus positive Zeichen. Ferien machen ist nach wie vor die Nr. 1 auf der Wunschliste der meisten Menschen. 220'000 Besucher sind ein eindrückliches Zeugnis. 2068 Aussteller aus 96 Ländern haben den Interessierten Ferienbegeisterten auch ein super Programm geboten. Über 850 neue Freizeitfahrzeuge konnten besichtigt werden. Doch auch Schiffsreisen liegen absolut im Trend. Weniger im Fokus liegen Reisen in die afrikanischen Destinationen und ganz im allgemeinen grosse Flugreisen. Der Ferienmensch und das ist der Geniesser von Morgen, will ganz im Trend liegend etwas in den Ferien tun, aktiv sein. Der moderne Zeitgenosse will keine allzu weiten Reisewege mehr auf sich nehmen, sondern gleich von Anfang seine kostbaren Ferien lustvoll beginnen. Dazu will er seinen Lieblingssport ausüben, relaxen und geniessen und nicht stundenlang im Flugzeug sitzen und die Hälfte der Ferien mit dem Jetlag kämpfen. 

Der Stevensonweg - so macht Wandern Spass

Wer hätte das noch vor drei-vier Jahren gedacht? Die jungen Menschen wandern wieder! Wandern liegt also voll im Trend. Damit der Wanderspass in vollen Zügen genossen werden kann, braucht es für die modernen Wandermenschen auch Abenteuerlust und der Wanderer und die Wanderin wollen am liebsten dabei durch fast unberührte Landschaften gehen. Solch ein aussergewöhnliches Erlebnis bietet ihnen der Weitwanderweg GR 70 von Le Puy-en Velay nach Alés. 220 Kilometer lang ist dieser herrliche Trail. Er führt durch eine unglaublich wilde und abenteuerliche Landschaft. Seit 1878 der Schriftsteller Robert Louis Stevenson die Cevennen zu Fuss mit seiner Eselin Modestine durchschritt, ist das Abenteuer in dieser ausdrucksvollen Landschaft so richtig lanciert. Obwohl alles beim "Alten" geblieben ist, hat man die Infrastruktur ganz sanft in den abgeschiedenen Dörfern ausgebaut und sich miteinander vernetzt. Für die hier lebenden Menschen ist damit eine für sie wichtige Einkommens-Existenz entstanden. 

Ideal für Familien

Ein echter Familienspass kann eine Wanderung mit dem Esel werden. Die Kinder werden begeistert sein, das Wandererlebnis puur wird Tatsache. Ein richtiger Abenteuerurlaub unter einem nächtlichen grandiosen Sternenhimmel bw. im Zelt und am Lagerfeuer. Was kann man da den Kindern für Geschichten erzählen! Und was für Gespräche gibt es am Abend beim Essen in der Herberge mit Gleichgesinnten! Hier sitzen alle am gleichen Tisch. Die Kinder werden Ihnen das bestimmt nie vergessen. Und, sie werden ihren Kameraden nach den Ferien viel zu erzählen haben.

Eindrucksvolle Landschaft

Die Cévennen beeindrucken mit ihrer ganz speziellen Landschaftsstruktur. Und unterwegs führt der Weg manchmal durch längst verlassene Dörfer, Dörfer, wo früher einmal reger Betrieb herrschte. Die Cévennen sind sozusagen das andere Frankreich. Doch die Cévennen sind längst schon auch ein herrliches Urlaubsparadies. Ein Urlaubsparadies in der Art ganz bescheiden, doch in der Natur mächtig und gross.

19616606275 2c34873886 k 

Foto Lozère-Tourisme - Auf dem "Weg der Kultur" Ausgezeichnet durch den Europarat. www.chemin-stevenson.org

 

Carte generale 2016

Der Stevenson Weg, berührt die Haute Loire,

führt durch die Lozére,

die Ardéche, die Auvergne

bis ins Languedoc-Roussillon.

Auf der Tour in der  prächtigen Landschaft

sind nie mehr als 500 Höhenmeter pro Etappe

zu bewältigen. Hier fühlt sich auch der einfache

Wanderer wohl

 

Der Weg ist eine Einladung, viele verschiedene

Landschaften zu erkunden. Eine Vielfalt an

Architektur, verschiedene Kulturen und

Menschen in den Weilern und Dörfern

mit ihren ganz speziellen Geschichten.

 

Der Wanderer kann wählen zwischen einer

Wanderhütte und einem Doppelzimmer.

Man kann sich selbst verpflegen oder jeweils

ein zubereitetes Menue zu sich nehmen.

Natürlich ist es auch möglich das Zelt auf

einem Biwakplatz aufzuschlagen. Das Gepäck 

wird mit einem Transportdienst nachgeführt.

 

Hier erfahren Sie alles über diese Abenteuerferien

    GENTIANE    LOZÉRE TOURISME

19595329366 8f390da738 k

Auf den Pfaden des Steversonweges. Foto Lozére Tourisme

Studionature Cevenne Lozere

Un paysage des Cévennes (© studionature.com PER)

Fahrradreisen stark im Aufwind

Das fachkundige Reisepublikum entdeckt immer mehr das Reisen mit dem Rad. Dabei kommen die Reiseanbieter und die Reisedestinationen dem Radpublikum grosszügig entgegen. Besonders Frankreich hat seine Hausaufgaben mit den aktuellen Fahrradwegen erstklassig gemacht. Aus Frankreich gibt es auch Top Angebote. Die Route auf dem 700 km langen „Véloscénie“ von Paris nach Mont Saint Michel in die Normandie bw. wäre doch was? Oder auf der VIARHONA von Genf in den Süden ans Mittelmeer? Diese Tour, wo es niemals aufwärtsgeht ist was für die absoluten Schlemmer und Geniesser. Dabei sind die Landschaften vom Genfersee bis ans Meer und fernab vom Reiseverkehr so verschieden und eindrücklich - eine Wohltat fürs Auge.

ViaRhona Ardeche frankrijk

VIA RHONA Ardeche Foto Frankji

Warum nicht auf die Schwäbische Alb? 

Auf der schwäbischen Alb, nicht weit von der Schweiz entfernt, kann man nämlich gleich Schuhe, Kleider und alles was zu Wandern oder Fahrradfahren gehört ausleihen. Aktivferien sind auch auf der schwäbischen Alb im Trend. Ob klettern, Wandern oder Fahrradfahren, für jeden gibt es tolle Angebote. Die Schwäbische Alb kann auf ihre Wanderwege stolz sein. Die allermeisten sind vorbildlich ausgeschildert. Hier zu wandern ist ein Genuss. Für Radfahrer gibt es 30 Tourentipps und Schwierigkeitsgrade für jeden Geschmack. Und selbstverständlich fehlt die E-Bike-Vermietung auch nicht. 

SCHWÄBISCHE ALB

KONTAKT UND AUSKUNFT

Ruine Hohengundelfingen im Grossen Lautertal

Fotograf: Lueger/Schwäbische Alb Tourismus Location: Dateiname: Ruine-Hohengundelfingen-im-Grossen-Lautertal

Traufgang Zollernburg Panorama Albsteig HW1

Fotograf: Stadtverwaltung Albstadt Location: Traufgang-Zollernburg-Panorama-Albsteig

 Bike Crossing Schwaebische Alb

Fotograf: Schwäbische Alb Tourismus/Eisenschink Bike-Crossing-Schwaebische-Alb

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren